Risikotragfähigkeit: Neuer Leitfaden zur aufsichtlichen Beurteilung


Wie die bankinternen Verfahren zur Sicherstellung der Risikotragfähigkeit auszusehen haben, ist im Kreditwesengesetz (KWG) sowie den Mindestanforderungen an das Risikomanagement der Banken (MaRisk) geregelt. | ©Falko Müller/fotolia.com

Die bankinternen Verfahren zur Sicherstellung der Risikotragfähigkeit sind für die Bankensteuerung von großer Bedeutung. BaFin und Deutsche Bundesbank haben ihren Leitfaden hierzu nun grundlegend überarbeitet.

2011 hatte die Aufsicht ihre Verwaltungspraxis im Leitfaden zur aufsichtlichen Beurteilung bankinterner Risikotragfähigkeitskonzepte konkretisiert.  BaFin und Deutsche Bundesbank haben den Leitfaden nun grundlegend überarbeitet. Hintergrund sind signifikante Änderungen der europäischen Aufsichtsstruktur und -praxis aufgrund des Einheitlichen Aufsichtsmechanismus (Single Supervisory Mechanism – SSM) und des aufsichtlichen Überwachungs- und Bewertungsprozesses (Supervisory Review and Evaluation Process – SREP). Bis zum 17.10.2017 können interessierte Marktteilnehmer Stellungnahmen zu dem Papier abgeben.

(BaFin vom 06.09.2017 / Viola C. Didier)


Top