Kategorien

Gesetz zur steuerlichen Förderung des Mietwohnungsneubaus


Das Gesetz führt eine befristete, degressive Sonderabschreibung zur Anregung privater Investitionen zum Bau preiswerten Wohnraumes in Gebieten mit besonders angespannter Wohnungslage ein. | ©rcx/fotolia.com

Das Bundesministerium der Finanzen hat den Referentenentwurf eines Gesetzes zur steuerlichen Förderung des Mietwohnungsneubaus veröffentlicht. So sollen die im Rahmen der von der Bundesregierung gestarteten Wohnraumoffensive vorgesehenen steuerlichen Anreize für den Mietwohnungsneubau im bezahlbaren Mietsegment in die Tat umgesetzt werden.

Der Mangel an bezahlbarem Wohnraum für Menschen mit geringem oder mittlerem Einkommen sowie die steigenden Mieten sind der Hintergrund der Gesetztesinitiative. Nur durch verstärkten Wohnungsneubau kann die Nachfrage gedeckt werden.

Sonderabschreibung für den Mietwohnungsneubau

Die Einführung einer Sonderabschreibung für den Mietwohnungsneubau in § 7b Einkommensteuergesetz soll entsprechende Anreize schaffen, um insbesondere private Investoren zum Bau bezahlbaren Mietwohnraumes anzuregen. Die Maßnahme zielt vorwiegend auf private Investoren ab, sich verstärkt im bezahlbaren Mietwohnungsneubau zu engagieren.

(BMF, PM vom 04.09.2018 / Viola C. Didier, RES JURA Redaktionsbüro)


Top