EU-Gesellschaftsrecht wird übersichtlicher


Die Rechtsform der Societas Europaea (SE) wird in den letzten Jahren zunehmend beliebter. Inzwischen existieren bereits 2.574 Gesellschaften dieser Rechtsform in Europa – Tendenz steigend. | © bluedesign / fotolia.com

Das Plenum des Europäischen Parlaments hat den Bericht des Rechtsausschusses (JURI) des Berichterstatters Tadeusz Zwiefka (EVP) über den Richtlinienentwurf COM(2015) 616 über bestimmte Aspekte des Gesellschaftsrechts angenommen.

Mehrere bestehende Richtlinien werden in einer einzigen Richtlinie kodifiziert und dadurch ersetzt, ohne dass jedoch inhaltliche Änderungen vorgenommen werden. Zusammengefasst werden die Spaltungsrichtlinie 82/891/EWG, die Zweigniederlassungsrichtlinie 89/666/EWG, die internationale Fusionsrichtlinie 2005/56/EG, die Publizitätsrichtlinie 2009/101/EG, die Fusionsrichtlinie 2011/35/EU und die Kapitalrichtlinie 2012/30/EU.

(DAV, EiÜ vom 11.04.2017/ Viola C. Didier)


Top