BilRUG in Theorie und Praxis


Das BilRUG ist nicht nur eine Rechnungslegungsreform. Es liefert einen Beitrag zur Weiterentwicklung der Finanzberichterstattung in Deutschland. | © apops/fotolia.com

Mit dem Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz (BilRUG) wird die EU-Bilanzrichtlinie in das deutsche Handelsrecht überführt. Die daraus erwachsenen Anforderungen an die Unternehmenspraxis können zu weitreichenden Konsequenzen für Finanzkennzahlen und Reporting-Strukturen führen.

Das am 23.07.2015 in Kraft getretene Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz (BilRUG) brachte umfangreiche Änderungen mit sich. Von wenigen Ausnahmen abgesehenen, für die der Gesetzgeber unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit einer vorzeitigen Anwendung eingeräumt hat, sind die Neuerungen seit für ab dem 01.01.2016 beginnende Geschäftsjahre zu beachten.

Das Beilagen-Paket zum BilRUG

Nach wie vor müssen sich die Bilanzierenden mit den Neuregelungen des BilRUG und den Konsequenzen für die Bilanzierungspraxis auseinandersetzen. Die beiden aktuellen Beilagen aus DER BETRIEB helfen Bilanzierenden dabei. Sie erläutern anhand von über 50 Praxisbeispielen die offenen Fragen. Das Beilagen-Paket zum BilRUG enthält anschauliche Fallstudien und Praxisbeispiele, wertvolles Praktiker-Know-how sowie alle Auswirkungen auf Finanzkennzahlen und Reporting-Strukturen. Es ist mit PDF-Format zum Paketpreis von 29,80 € hier erhältlich.


Top