DER BETRIEB Dossier: Juristische und ökonomische Aspekte der Kurzarbeit

Dossier 29 Inhaltsverzeichnis

Kurzarbeit gilt als Mittel der Wahl zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie. Gerade vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels versuchen Unternehmen Entlassungen zu vermeiden, um für die Zeit nach der Krise bestmöglich aufgestellt zu sein. Bei der Einführung von Kurzarbeit sind aber zahlreiche rechtliche Voraussetzungen zu beachten, um im Nachgang hohe Strafen und Rückzahlungen zu vermeiden. Daneben ist zu beachten, dass die Förderung von Kurzarbeit kein durchlaufender Posten ist und daher auch in der betriebswirtschaftlichen Planung frühzeitig berücksichtigt werden sollte.



Kurzarbeit in der Coronakrise
RAin Dr. Sabine Schröter / RAin Nadine Honzen / RA Dr. Andreas Schubert

DB1330444



Kurzarbeit und Kurzarbeitergeld
RA Prof. Dr. Gerhard Röder / Ref. jur. Holger Nemetz

Der Beitrag stellt die Grundlagen von Kurzarbeit und Kurzarbeitergeld sowie ausgewählte Problemfelder dar.
DB1317512



Update zu Kurzarbeit, Kurzarbeitergeld und Restrukturierungen
RA Prof. Dr. Gerhard Röder / RAin Josefine Chakrabarti

Der Beitrag befasst sich mit den aktuellen Fragen zu Kurzarbeit und Kurzarbeitergeld. Er erörtert daneben auch die Frage, inwieweit bei beabsichtigten Restrukturierungen Kurzarbeitergeld bezogen werden kann. Zudem wird das Verhältnis von Kurzarbeit und betriebsbedingten Kündigungen erörtert.
DB1317512



Update zu Kurzarbeit, Kurzarbeitergeld und Restrukturierungen
RA Prof. Dr. Gerhard Röder / RAin Josefine Chakrabarti

Der Beitrag befasst sich mit den aktuellen Fragen zu Kurzarbeit und Kurzarbeitergeld. Er erörtert daneben auch die Frage, inwieweit bei beabsichtigten Restrukturierungen Kurzarbeitergeld bezogen werden kann. Zudem wird das Verhältnis von Kurzarbeit und betriebsbedingten Kündigungen erörtert.
DB1340903



In der Krise: Arbeitsrechtliche Möglichkeiten einer Einsparung von Personalkosten ohne Entlassungen
Prof. Dr. jur. Wolfgang Kleinebrink

In der aktuellen Krise brauchen Unternehmen finanzielle Entlastung – viele wollen aber kein Personal freisetzen. Welche arbeitsrechtlichen Möglichkeiten es gibt, um das zu erreichen.
DB1340297



Kurzarbeit und betriebliche Altersversorgung
Dr. Volker Matthießen

Eine vereinbarte Kurzarbeit hat in der Regel wenig Auswirkungen auf eine vom Arbeitgeber versprochene betriebliche Altersversorgung – anders bei einer Entgeltumwandlung. Kurzarbeit kann sich aber auf die Höhe der Versorgungsansprüche auswirken.



Virales Kurzarbeitergeld – Gesetzliche Voraussetzungen und bilanzielle Behandlung
RA Dr. Hanno Rädlein / RAin Simone Windeisen / WP Dr. Christoph Eppinger / WP Julian Kübler

Eine vereinbarte Kurzarbeit hat in der Regel wenig Auswirkungen auf eine vom Arbeitgeber versprochene betriebliche Altersversorgung – anders bei einer Entgeltumwandlung. Kurzarbeit kann sich aber auf die Höhe der Versorgungsansprüche auswirken.
DB1335824



Überraschungen vermeiden – Ergebnis- und Liquiditätssteuerung mit Kurzarbeit
Univ.-Prof. Dr. Alexander Baumeister / Tobias Kochems, M.Sc. / Fabio Britz, M.Sc.

Die Kurzarbeitergeldverordnung (KugV) vom 25.03.2020 soll Betriebe durch Erleichterungen bei der Kurzarbeit in der Corona- Krise entlasten. Ihr Einsatz ist jedoch aufgrund von Kostenremanenzen und verzögerten Liquiditätswirkungen mit erheblichen Fallstricken behaftet. Es werden daher die Wirkungen von Kurzarbeit auf betriebliche Ergebnis- und Liquiditätsgrößen analysiert und Ansatzpunkte zu deren aktiven Steuerung erörtert.
DB1337569

» Zum Shop

Top