Aufsätze Steuerrecht

Besteuerung der digitalen Wirtschaft

– OECD veröffentlicht Arbeitsprogramm zur Weiterentwicklung der internationalen Unternehmensbesteuerung –

Die OECD befasst sich gegenwärtig mit einer grundlegenden Überarbeitung der internationalen Unternehmensbesteuerung, um den Veränderungen der Wertschöpfungsprozesse durch die Digitalisierung Rechnung zu tragen. Das neueste Kapitel in diesem Zusammenhang ist das am 31.05.2019 veröffentlichte Arbeitsprogramm zur Entwicklung einer einvernehmlichen Lösung für die steuerlichen Herausforderungen der Digitalisierung („Programme of Work to Develop a Consensus Solution to the Tax Challenges Arising from the Digitalisation of the Economy”).

weiterlesen

Wirtschaftliches Eigentum an Mitunternehmeranteilen

– Aktuelle Beratungsaspekte für Transaktionen und Umstrukturierungen –

Die Mitunternehmerstellung eines Personengesellschafters ist durch Mitunternehmerrisiko und Mitunternehmerinitiative definiert, die typusmäßig nach dem Gesamtbild der Verhältnisse in wertender Betrachtung des Einzelfalls vorliegen muss. Die Zurechnung eines Mitunternehmeranteils bei personengesellschaftsbezogenen Veräußerungs- und Erwerbstransaktionen folgt im Grundsatz zivilrechtlichen Regeln, davon abweichend ist im Zweifel die wirtschaftliche Eigentümerstellung am Mitunternehmeranteil gem. § 39 Abs. 2 Nr. 1 AO entscheidend. Der IV. BFH-Senat hat sich in der jüngeren Vergangenheit mehrfach mit Fragen wirtschaftlichen Eigentums am Mitunternehmeranteil befasst und im Hinblick auf kurzfristige Haltezeiten und mehrsequentielle Transaktionen mit Put- und Call-Optionen verfeinert. Dies alles ist nicht neu, enthält aber für die Umstrukturierungs- und Transaktionspraxis an Mitunternehmeranteilen wichtige neue Hinweise. Der Beitrag arbeitet den aktuellen Diskussionsstand aus der Perspektive der

weiterlesen

Die USA nach der Steuerreform – Bestandsaufnahme und Ausblick

Die Steuerreform in den USA ist die bedeutendste Reform des US-Steuerrechts seit über 30 Jahren mit einer grundlegenden Neugestaltung des internationalen US-Steuerrechts. Die wichtigsten Verwaltungsanweisungen zur Umsetzung der Steuerreform müssen bis zum 22.07.2019 in endgültiger Form veröffentlicht werden, um rückwirkend zum Inkrafttreten der Steuerreform Geltung zu erlangen. Der Beitrag gibt einen Überblick über die Umsetzung der Steuerreform durch Verwaltungsanweisungen sowie einen Ausblick auf die Fortentwicklung der Steuerreform und des internationalen Steuerrechts aus Sicht der USA.

weiterlesen

GrESt bei Share Deals: Besonderheiten bei Fondsstrukturen und börsennotierten Gesellschaften

– Geplante Änderungen nach dem RefE –

Am 08.05.2019 wurde der RefE eines Gesetzes zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften vom BMF veröffentlicht. Darin sind auch geplante Änderungen bei der Besteuerung von Share Deals im Rahmen der GrESt enthalten. Bei Fondsstrukturen sowie bei börsennotierten Gesellschaften führen die neuen Regelungen zu besonderen Anwendungsproblemen – nicht nur im Immobiliensektor.

weiterlesen

GrESt bei Share Deals

– Geplante Änderungen nach dem RefE: Zeitliche Anwendungsregelungen –

Am 08.05.2019 wurde der RefE eines Gesetzes zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften vom Bundesfinanzministerium veröffentlicht. Darin sind auch geplante Änderungen bei der Besteuerung von Share Deals im Rahmen der GrESt enthalten. Die vorgeschlagenen Änderungen entsprechen den Erwartungen nach diversen Verkündungen infolge von (Länder-)Finanzministerkonferenzen. Die Änderungen sollen für Erwerbsvorgänge ab dem 01.01.2020 anwendbar sein, wobei das derzeit geltende Recht unter diversen Übergangsregelungen parallel anwendbar bleibt. Hiermit sollen im Kern Gestaltungen vermieden werden, unter denen Stpfl. bereits vorhandene Anteile von mindestens 90% ohne Anfall von GrESt aufstocken können.

weiterlesen

Das Kassengesetz 2016 aus Sicht der Steuerberatung

Das Gesetz zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen (BGBl. I 2016 S. 3152 ff.) trat am 29.12.2016 in Kraft. Dieses Gesetz sollte helfen, die Manipulation von elektronischen Kassensystemen zu unterbinden. Die nachfolgenden Ausführungen beziehen sich auf die für StB relevanten Praxisdetails. Das schließt u.a. ein, bestimmte Regelungen in diesem Kontext auf ihre Verfassungsmäßigkeit zu überprüfen.

weiterlesen

Grenzen der Hinzurechnungsbesteuerung – Auswirkungen der jüngeren Rechtsprechung von EuGH und BFH

Die prägende Kraft der Rspr. auf die internationale Missbrauchsvermeidung im Allgemeinen und die Hinzurechnungsbesteuerung (§§ 7 ff. AStG) im Besonderen ist im letzten Jahr in besonderer Weise zu spüren gewesen. Die Entscheidungen von EuGH und BFH bewegen den Rechtsanwender fort von der ursprünglichen Regelungskonzeption des Gesetzgebers zu einer einengenden und damit für den Stpfl. vorteilhafteren Rechtslage. Impulse der Rspr. sind häufig Anlass für gesetzgeberische Korrekturen, die möglicherweise durch die noch ausstehende Umsetzung der Richtlinie zur Bekämpfung von Steuervermeidungspraktiken 2016/1164 (nachfolgend RL, engl. Anti-Tax Avoidance Directive, ATAD) erfolgen. Der Beitrag gibt einen Überblick über aktuelle Entwicklungen im Bereich des (noch) bestehenden Rechts und diskutiert die wesentlichen sich daraus ergebenden Konsequenzen, wie z.B. die Anwendung des Substanznachweises (§ 8 Abs. 2 AStG) in Drittstaatenfällen oder die gewerbesteuerliche Kürzung des Hinzurechnungsbetrags.

weiterlesen

Ermittlung stiller Reserven des Betriebsvermögens von Körperschaften mit negativem Eigenkapital i.S.d. §§ 8c, 8d KStG – Analyse alternativer Wertkonzepte

Ziel des vorliegenden Beitrags ist die Analyse gängiger betriebswirtschaftlicher und steuerrechtlicher Wertkonzepte vor dem Hintergrund der Bestimmung stiller Reserven des Betriebsvermögens von Verlustkörperschaften i.S.d. §§ 8c, 8d KStG. Der Beitrag kommt zu dem Ergebnis, dass grds. auf dem Kapitalwertkonzept fußende Bewertungsverfahren für die Bestimmung stiller Reserven des Betriebsvermögens bei negativem Eigenkapital am besten geeignet sind.

weiterlesen
Top