Aufsätze Betriebswirtschaft

Blockchain im Rechnungswesen: Einige Gedanken über Möglichkeiten und Grenzen

Das Thema Blockchain ist in aller Munde. Doch noch immer wissen viele Beschäftigte im Rechnungswesen nicht, was sich dahinter genau verbirgt und welche Implikationen sich daraus ergeben (können). In diesem Beitrag soll deshalb die Blockchain-Technologie und der gegenwärtige Diskussionsstand in Literatur und Praxis kurz vorgestellt werden, um im Hinblick auf das Rechnungswesen die Chancen und Möglichkeiten, aber auch die Grenzen im Kontext verschiedener Ausgestaltungsvarianten auszuloten.

weiterlesen

Der SolZ auf dem Weg zu einer Unternehmensteuer

Bisher wird der SolZ weitgehend von Arbeitnehmern aufgebracht. Die von der Bundesregierung geplante Teilabschaffung würde dies substanziell ändern. Fortan würde der Unternehmenssektor die Hälfte des Aufkommens bestreiten.

weiterlesen

Der Einfluss von Konsensalgorithmen bei der handelsrechtlichen Bilanzierung selbst geschaffener Kryptowährungen

Das „Mining“ von Bitcoins ist bilanziell als selbst geschaffener immaterieller Vermögensgegenstand bzw. sonstiger Vermögensgegenstand zu qualifizieren. Die Bilanzierungspraxis könnte darüber hinweggetäuscht werden, dass die Meinung im Schrifttum grds. anzuwenden wäre. In dieser Hinsicht zeigt der vorliegende Beitrag eine bisher unberücksichtigte Determinante für die Bilanzierung selbst geschaffener Kryptowährungen auf: Konsensalgorithmen.

weiterlesen

Die Monte-Carlo-Simulation bei der Bewertung junger Unternehmen

– Ein Fallbeispiel –

Der Beitrag zeigt anhand eines Fallbeispiels, wie mit Hilfe der Monte-Carlo-Simulation mögliche Zukunftsszenarien in der Unternehmenswertberechnung berücksichtigt werden können. Anstelle einer Punktschätzung lässt sich somit eine Bandbreitenschätzung für den Unternehmenswert realisieren, die bspw. Kapitalgebern eine treffendere Abbildung des Risiko-Chancen-Profils ihrer Investition ermöglicht. Im Fokus stehen junge Unternehmen, da sich diese durch eine erhöhte Prognoseunsicherheit auszeichnen.

weiterlesen

Benchmarking von Verrechnungspreisen

Dieser Beitrag zeigt indikative Referenzwerte für die Bestimmung bzw. Überprüfung des Fremdvergleichsgrundsatzes im Rahmen des Operational Transfer Pricing (sog. Benchmarking). Hierbei werden insb. Nettokostenaufschlagssätze für die Produktionsfunktion und operative EBIT-Margen für die Vertriebsfunktion, aufgeschlüsselt nach Branchen, Regionen und dem Zeitpunkt der Verrechnungspreisanalyse dargestellt.

weiterlesen

ISA 315: Botschaften eines Meilensteins auf dem Weg internationaler Abschlussprüfung

Die zunehmende Diskussion über die ISA und entsprechende Bestrebungen im Berufsstand, diese im Rahmen von Abschlussprüfungen anzuwenden, i.V.m. der regelmäßigen Berichterstattung in der Wirtschaftspresse über nicht erkannte Unregelmäßigkeiten im Rechnungswesen (häufig bewusst falsche Aussagen des Managements z.B. auf der Basis von Scheingeschäften), sind Anlass, sich genauer mit den Bestimmungen des ISA 315 zur Identifikation und Bewertung von Risiken einer Fehleinschätzung des Abschlussprüfers zu befassen. Bei konsequenter Anwendung der ISA können Fehltestate, wenn auch nicht völlig ausgeschlossen, aber weitestgehend vermieden werden. Das setzt allerdings ausreichende Prüfungsbudgets und erfahrene Engagements-Teams voraus, und es muss die Frage gestellt werden, ob diese in einer Vielzahl von Fällen wirklich vorhanden waren.

weiterlesen

Umsetzung der ATAD II in Bezug auf hybride Gestaltungen mit Unternehmen

Die Umsetzung der Mindestvorgaben der Anti-Tax-Avoidance-II-Richtlinie (ATAD II) hat bis zum 31.12.2019 zu erfolgen. In dem Beitrag wird anhand von Beispielfällen untersucht, inwieweit bereits bestehende nationale Normen den Vorgaben der ATAD II in Bezug auf hybride Gestaltungen mit Unternehmen gerecht werden und welcher Handlungsbedarf auf dieser Grundlage für den deutschen Gesetzgeber noch besteht.

weiterlesen

ED/2018/2: Belastende Verträge – Kosten der Vertragserfüllung

– Gelingt dem IASB die Vollendung von IAS 37? –

Der IASB hat am 13.12.2018 mit ED/2018/2 „Belastende Verträge – Kosten der Vertragserfüllung“ punktuelle Änderungen an IAS 37 vorgeschlagen. Mit diesen Änderungen beabsichtigt der IASB vor allem den Begriff der Vertragserfüllungskosten zu konkretisieren. In dem Beitrag wird analysiert, ob IAS 37 mit dieser Konkretisierung vollendet wird.

weiterlesen
Top