Steuerrecht

Wie hoch darf der Zins für ein Konzerndarlehen sein?

©Gehkah/fotolia.com

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat über die für die Unternehmensbesteuerung wichtige Frage entschieden, wie hoch der Zins für ein Konzerndarlehen sein darf. Für die Ermittlung fremdüblicher Darlehenszinssätze ist vor Anwendung der sog. Kostenaufschlagsmethode zu prüfen, ob die Vergleichswerte mithilfe der Preisvergleichsmethode ermittelt werden können. Weiterlesen

BFH zur Besteuerung von Sportwetten

©alphaspirit/fotolia.com

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat die seit 2012 geltende Besteuerung von Sportwetten als mit dem Grundgesetz und mit Europarecht vereinbar eingestuft. Die Besteuerung von Sportwetten ist von erheblicher finanzieller Bedeutung. Weiterlesen

Ampel-Sondierer veröffentlichen erste Steuerpläne

©marog/123rf.com

SPD, FDP und Bündnis 90/Die Grünen sind in die Koalitionsverhandlungen eingetreten. Die Ergebnisse der vorangegangenen Sondierungsgespräche haben die Parteien in einem gemeinsamen Papier veröffentlicht. Das 12-seitige Papier der Ampel-Sondierer enthält auch einige, relevante Aussagen für das (Unternehmen)Steuerrecht, darüber informiert das IDW. Weiterlesen

Vorsteuerabzug bei gemischt genutzten Gegenständen

©dekanaryas/fotolia.com

Der EuGH hat sich mit der Frage des BFH befasst, ob der Vorsteuerabzug für gemischt genutzte Gegenstände davon abhängig gemacht werden darf, dass die Zuordnung des betreffenden Gegenstands zum Unternehmensvermögen dem zuständigen Finanzamt innerhalb einer bestimmten Frist mitgeteilt wird. Weiterlesen

Aktienzuteilung bei „Spin-Off“ löst noch keine Kapitalertragsteuer aus

©8vfanrf /123rf.com

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat entschieden, dass die Aktienzuteilung im Rahmen eines US-amerikanischen „Spin-Off“ an private Kleinanleger nicht zu einem steuerpflichtigen Kapitalertrag führt. Erst im Zeitpunkt einer späteren Veräußerung sind etwaige Veräußerungsgewinne zu versteuern. Weiterlesen

Abziehbarkeit von Zahlungen an beeinträchtigte Erben

©animaflora/fotolia.com

Bei der Schenkungsteuer sind Zahlungen des Beschenkten zur Abwendung etwaiger Herausgabeansprüche von beeinträchtigten Erben oder Nacherben steuermindernd zu berücksichtigen. Das hat der Bundesfinanzhof entschieden. Weiterlesen

Anwaltskosten als Werbungskosten

©stadtratte/fotolia.com

Anwaltskosten für die Vertretung in einem Disziplinarverfahren können auch dann als Werbungskosten bei der Einkommensteuer abgezogen werden, wenn das Verfahren wegen eines strafbaren Kommentars in den sozialen Medien eingeleitet wurde. Weiterlesen

Zur Absetzbarkeit von Mitgliedsbeiträgen

©andyller/fotolia.com

Die Bundesregierung sieht keinen Anlass, etwas an den Regelungen zur steuerlichen Absetzbarkeit von Mitgliedsbeiträgen zu ändern. Vereinsbeiträge könnten nach geltendem Recht nicht abgesetzt werden, wenn diese „in erster Linie der Freizeitgestaltung der Mitglieder förderlich sind“. Weiterlesen

Country-by-Country Reporting: Änderung der Bilanzrichtlinie

©DavizroPhotography/fotolia.com

Um die Transparenz großer multinationaler Unternehmen zu erhöhen, hatte die EU-Kommission 2016 eine Änderung der Bilanzrichtlinie vorgeschlagen. Ziel ist ein öffentlicher Country-by-Country Report. Der Wettbewerbsfähigkeitsrat hat dem Vorschlag nun in erster Lesung zugestimmt. Weiterlesen

EU-Liste nicht kooperativer Länder aktualisiert

©stockWERK/fotolia.com

Der Rat der EU hat beschlossen, Anguilla, Dominica und die Seychellen von der EU-Liste nicht kooperativer Länder und Gebiete für Steuerzwecke zu streichen. Weiterlesen

Top