Steuerrecht

Steuerliche Vorteile fürs Home-Office?

©agcreativelab/fotolia.com

Eine gemeinsame Initiative von Hessen und Bayern bezweckt, steuerliche Vorteile für die Arbeit im Home-Office auszuweiten und zu vereinfachen. Die Arbeit von zu Hause soll neu mit bis zu 600 Euro im Jahr steuerlich gefördert werden. Weiterlesen

Aktienoptionsrechte vom Arbeitgeber

©8vfanrf /123rf.com

Das Finanzgericht Baden-Württemberg hat sich der steuerlichen Handhabung des Zuflusses der Vorteile aus einem Aktienoptionsrecht beschäftigt, das ein Arbeitgeber gewährt hatte. Weiterlesen

Zur Aufteilung von Abbruchkosten und Restwert

©stadtratte/fotolia.com

Abbruchkosten und Restwert eines zuvor zeitweise vollständig fremdvermieteten und zeitweise teilweise selbst genutzten Gebäudes sind sowohl nach dem räumlichen als auch nach dem zeitlichen Nutzungsumfang aufzuteilen. Dies hat das Finanzgericht Münster klargestellt. Weiterlesen

Zur Ausbuchung einer Forderung bei Liquidation

©magele-picture/fotolia.com

Eine GmbH muss eine Verbindlichkeit gegenüber ihrer Alleingesellschafterin nicht allein deshalb gewinnerhöhend ausbuchen, weil sie ihren aktiven Geschäftsbetrieb eingestellt hat und in die Phase der Liquidation eingetreten ist. Weiterlesen

Zum Spekulationsgewinn bei einer Ferienwohnung

©Marco2811/fotolia.com

Beim Verkauf einer Ferienwohnung ist das mitverkaufte Inventar nicht der Besteuerung als privates Veräußerungsgeschäft zu unterwerfen. Dies hat der 5. Senat des Finanzgerichts Münster im Hinblick auf einen Spekulationsgewinn entschieden. Weiterlesen

Cum/Ex eventuell immer noch möglich

©gguy/fotolia.com

Erstattungen von nicht gezahlter Kapitalertragssteuer durch sogenannte Cum/Ex- und Cum/Cum-Geschäfte sind nach Ansicht mehrerer Wissenschaftler trotz Gesetzesänderungen und Gerichtsurteilen auch heute noch möglich. Weiterlesen

Zur Umsatzbesteuerung von Freizeitparks

©aberheide /123rf.com

Das Finanzgericht Köln hat europarechtliche Zweifel an der Umsatzbesteuerung der Leistungen von Freizeitparks zum Regelsteuersatz. Es hat deshalb den EuGH zur Klärung angerufen. Weiterlesen

Weiterhin Umsatzsteuer auf Sachspenden

©wsf-f/fotolia.com

Eine Abschaffung der Umsatzsteuer auf Sachspenden ist nach Angaben der Bundesregierung aus unionsrechtlichen Gründen nicht möglich. Gemäß den Vorgaben der Abfallhierarchie sei die Vermeidung von Abfällen vorrangig gegenüber der Abfallbewirtschaftung, erklärt sie in ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion. Weiterlesen

Rechnungsabgrenzungsposten für Projektentwicklungshonorare

©jat306/fotolia.com

Das Finanzgericht Düsseldorf hat klargestellt, dass keine Bildung von passiven Rechnungsabgrenzungsposten für Projektentwicklungshonorare bei Bauvorhaben mit unbestimmter Dauer erfolgen muss. Weiterlesen

BFH zur coronabedingten Aufhebung von Vollstreckungsmaßnahmen

©GerhardSeybert/fotolia.com

Bei Steuerpflichtigen, die von der Corona-Pandemie besonders betroffen sind, kann bis zum Ende des Jahres 2020 von Vollstreckungsmaßnahmen abgesehen werden. Jetzt stellt der BFH dazu klar, dass es nicht zu beanstanden ist, wenn die Finanzbehörden diese Handhabe nicht auf Vollstreckungsmaßnahmen anwenden, die bereits vor dem 19.03.2020 durchgeführt worden sind. Weiterlesen

Top