Steuerrecht

Insolvenz: Umsatzsteuer als Masseverbindlichkeit?

©marteck/fotolia.com

Das Finanzgericht Münster hat entschieden, dass das Finanzamt die während des vorläufigen Insolvenzverfahrens unter Eigenverwaltung entstandene Umsatzsteuer nicht als Masseverbindlichkeit gegenüber dem späteren Insolvenzverwalter festsetzen darf. Weiterlesen

Reform des berufsrechtlichen Gesellschaftsrechts

©Butch/fotolia.com

Die Bundessteuerberaterkammer BStBK hat einen Vorschlag zur Reform des berufsrechtlichen Gesellschaftsrechts im Steuerberatungsgesetz erarbeitet. Weiterlesen

Bezug von Falschgeld als Werbungskostenabzug?

©Jamrooferpix/fotolia.com

Ein im Vertrieb auf Provisionsbasis beschäftigter Arbeitnehmer, der im Zuge eines einem Maschinenverkauf vorgeschalteten Geldwechselgeschäfts Falschgeld untergeschoben bekommt, kann seinen Schaden steuerlich als Werbungskosten abziehen. Das hat das Hessische Finanzgericht entschieden. Weiterlesen

BFH zur Anfechtung der Kapitalertragsteuer-Anmeldung durch die Bank

©blende11.photo/fotolia.com

Die Anmeldung der Kapitalertragsteuer durch ein Geldinstitut kann von dem Gläubiger der Kapitalerträge nicht mehr im Wege einer Drittanfechtungsklage angefochten werden, wenn die Kapitalerträge bereits in die Steuerfestsetzung mit einbezogen wurden und die abgeführte Kapitalertragsteuer auf die Steuerschuld angerechnet wurde. Weiterlesen

Kassengesetz: DStV kritisiert Umsetzung

©Sashkin/fotolia.com

Es verbleiben nur noch wenige Monate: Ab dem 01.01.2020 müssen elektronische Kassen mit einer zertifizierten technischen Sicherheitseinrichtung (TSE) vor Manipulationen geschützt sein. Vieles deutet indes darauf hin, dass das Umsetzungsverfahren noch immer in den Kinderschuhen steckt. Weiterlesen

Steuerpflichtige Sachausschüttung durch Zuteilung von Spin-off-Aktien?

©psdesign1/fotolia.com

Die Aktionäre der Hewlett-Packard Company (HPC) haben durch die Ausgabe der Aktien der Hewlett-Packard Enterprise Company (HPE), einem Ableger bzw. Spin-off des Unternehmens, keine steuerpflichtigen Einkünfte erzielt. Dies hat das Finanzgericht Düsseldorf entschieden. Weiterlesen

Immobiliengeschäfte: Swapzinsen als nachträgliche Werbungskosten?

©stadtratte /fotolia.com

Aufgrund von Swapvereinbarungen geleistete Zinsausgleichszahlungen sind nicht als nachträgliche Werbungskosten aus Vermietung und Verpachtung anzuerkennen, wenn das Mietobjekt veräußert und das Immobiliendarlehen abgelöst wurde. Dies hat das Finanzgericht Münster entschieden. Weiterlesen

Immobilien: Zur Besteuerung von Veräußerungsvorgängen

©Eisenhans/fotolia.com

Ist der Gewinn aus der Veräußerung einer nach langjähriger Eigennutzung kurzzeitig vermieteten Eigentumswohnung innerhalb von 10 Jahren seit deren Erwerb steuerpflichtig? Mit dieser Frage hat sich das Finanzgericht Baden-Württemberg beschäftigt. Weiterlesen

Versorgungsausgleich: Ausgleichszahlungen als Werbungskosten?

©Jürgen Fälchle/fotolia.com

Im Rahmen eines schuldrechtlichen Versorgungsausgleichs vereinbarte Ausgleichszahlungen sind einkommensteuerrechtlich als Werbungkosten zu behandeln. Dies hat das Finanzgericht Stuttgart entschieden. Weiterlesen

FG Hamburg zweifelt am Zinssatz von 5,5 %

©Zerbor/fotolia.com

Das FG Hamburg hat in einem aktuellen Streitfall vorläufigen Rechtsschutz gegen die Abzinsung von Verbindlichkeiten mit einem Zinssatz von 5,5 % gemäß § 6 Abs. 1 Nr. 3 EStG gewährt. Es bestehen verfassungsrechtliche Zweifel, da in einer anhaltenden Niedrigzinsphase dieser typisierende Zinssatz den Bezug zum langfristigen Marktzinsniveau verloren hat. Weiterlesen

Top