Interview

Homeoffice-Pflicht ab heute: Diese Maßnahmen sollten Unternehmen jetzt ergreifen

Dr. Björn Otto

Bund und Länder haben sich darauf geeinigt, dass Arbeitgeber ihren Beschäftigten künftig das Arbeiten im Homeoffice überall dort ermöglichen müssen, wo es die Tätigkeiten zulassen. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat dazu am 22.01.2021 eine Verordnung (SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung – Corona-ArbSchV) verkündet, die am 27.01.2021 in Kraft getreten ist. Welche Konsequenzen sich nun daraus für Unternehmen ergeben, erklärt Fachanwalt für Arbeitsrecht Dr. Björn Otto, Partner bei der Wirtschaftskanzlei CMS Deutschland. Weiterlesen

Frauenquote für Vorstände: Was kommt jetzt auf Unternehmen zu?

Dr. Petra Schaffner und Kira Falter

Die Bundesregierung hat am 06.01.2021 einen Gesetzesentwurf über eine verbindliche (Mindest-) Frauenquote für Vorstände vorgelegt. Was die Frauenquote für Unternehmen bedeutet, worauf das Personalmanagement achten sollte und welche Berichtspflichten gelten, erklären Rechtsanwältinnen Dr. Petra Schaffner (Gesellschaftsrecht) und Kira Falter (Arbeitsrecht) von der Wirtschaftskanzlei CMS Deutschland. Weiterlesen

Country-by-Country-Reportings in der Betriebsprüfung

Markus Kircher und Jens Schäperclaus

Viele Unternehmen sind verpflichtet, einen länderbezogenen Bericht (Country-by-Country Report) zu erstellen. In jüngster Zeit fällt auf, dass diese CbC-Reportings zunehmend in Betriebsprüfungen Verwendung finden. Welche Fragen dann häufig gestellt werden und wo typische Stolperfallen liegen, zeigen Markus Kircher, Partner Transfer Pricing und Jens Schäperclaus, Director Tax Management Consulting bei Deloitte. Weiterlesen

Grenzüberschreitende Steuergestaltungen: Überwachen und dokumentieren ist das A&O

Dr. Karsten Ley

Die Mitteilungspflicht für grenzüberschreitende Steuergestaltungen ist in Deutschland – ohne die erhoffte Corona-Fristverlängerung – zum 01.07.2020 gestartet. Der jüngste Entwurf eines BMF-Schreibens vom 14.07.2020 enthält zwar wichtige Anweisungen zum Verfahren, dennoch bleiben Fragen offen. Was Unternehmen beachten sollten und wo Stolperfallen liegen, erklärt Dr. Karsten Ley, Partner und Head of International Tax Services bei RSM. Weiterlesen

„Das Verbandssanktionengesetz wird weitreichende Auswirkungen auf Steuerstrafverfahren haben“

Das von der Bundesregierung geplante Verbandssanktionengesetz (VerSanG) wird Unternehmen künftig mit härteren Sanktionen beim Vorliegen einer Verbandsstraftat belasten. Neben der Sanktionierung für Unternehmen bei Straftaten auf Leitungsebene kann es hierbei auch zu einer verschuldensunabhängigen Sanktionierung für Fehlverhalten auf Ebene der Mitarbeiter kommen. Inwiefern das VerSanG auch erhebliche Folgen für unternehmensbezogene Steuerstrafverfahren haben wird, zeigen RA Philipp Külz, FA StR, Zertifizierter Berater für Steuerstrafrecht (DAA) und RAin Christina Odenthal, LL.M., Zertifizierte Beraterin für Steuerstrafrecht (DAA) von der Kanzlei Ebner Stolz, Köln.

Carve-out-Transaktionen: Worauf bei der Organisation und Berichterstattung zu achten ist

Dr. Rainer Doll und Nikolaus Färber

Carve-out-Transaktionen sind auch in Krisenzeiten ein wichtiges Gestaltungselement bei Transformationsprojekten. Was bei der Organisation von Carve-out-Projekten zu beachten ist und wie ein Carve-out bilanziell abzubilden ist, erläutern Nikolaus Färber, Mitglied des Vorstands der FAS AG, und Dr. Rainer Doll, Partner bei der FAS AG, im DB-Interview. Weiterlesen

Smart Mobility: Ein Konzept für die Zukunft von Entsendungen

Marcus Krohn und Klaus Heeke

Die fortschreitende Digitalisierung und der immer größer werdende Fokus auf Sustainability, vor allem aber die Corona-Pandemie haben die mobile Arbeitswelt drastisch verändert. Die Transformation hin zu mehr digitalen Lösungen hat einen nie dagewesenen Schub erhalten. Wie sich Global Mobility in den nächsten Jahren entwickeln wird und welche Folgen die Pandemie für die zukünftige Entwicklung haben könnte, diskutieren Marcus Krohn, Leiter Global Employer Services (GES) und Klaus Heeke, Leiter Employment Law, Deloitte Legal. Weiterlesen

„Auch nach der Pandemie lässt sich die arbeitsrechtliche Zeitrechnung nicht zurückdrehen“

Ariane Klinger

Die Corona-Pandemie hat viele arbeitsrechtliche Fragen aufgeworfen. Von Kurzarbeit über Weisungen im Hinblick auf Hygiene- und Abstandsregeln bis hin zu Personalkosteneinsparungsmöglichkeiten oder gar Restrukturierungen. Doch was kommt nach der Krise?

Recruiting: Ausblick in die Zukunft der Personalgewinnung

David Schwab

Manche Steuer- und Rechtsanwaltskanzleien verhängen seit der Corona-Krise Einstellungsstopps, andere suchen händeringend neues Personal. Wie Recruitingprozesse derzeit ablaufen und ob Vorstellungsgespräche im Hinblick auf die bevorstehende zweite Infektionswelle mittlerweile auch gut online funktionieren, beleuchtet David Schwab, Geschäftsführer von clients&candidates (www.clientsandcandidates.com). Weiterlesen

„Wir brauchen Aufsichtsräte und Abschlussprüfer mit Biss“

Prof. Dr. Klaus-Peter Naumann

Nicht nur die Corona-Krise hat gezeigt, wie wichtig starke Aufsichtsräte sind, die die Corporate Governance stützen. Der Aufsichtsrat braucht aber auch Unterstützung – vor allem von unabhängigen Abschlussprüfern. Wie die Zusammenarbeit zwischen Aufsichtsräten und Abschlussprüfern konstruktiv gestaltet werden kann, erklärt WP StB Prof. Dr. Klaus-Peter Naumann, Vorstandssprecher des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. (IDW). Weiterlesen

Top