Interview

„Das Verbandssanktionengesetz wird weitreichende Auswirkungen auf Steuerstrafverfahren haben“

Das von der Bundesregierung geplante Verbandssanktionengesetz (VerSanG) wird Unternehmen künftig mit härteren Sanktionen beim Vorliegen einer Verbandsstraftat belasten. Neben der Sanktionierung für Unternehmen bei Straftaten auf Leitungsebene kann es hierbei auch zu einer verschuldensunabhängigen Sanktionierung für Fehlverhalten auf Ebene der Mitarbeiter kommen. Inwiefern das VerSanG auch erhebliche Folgen für unternehmensbezogene Steuerstrafverfahren haben wird, zeigen RA Philipp Külz, FA StR, Zertifizierter Berater für Steuerstrafrecht (DAA) und RAin Christina Odenthal, LL.M., Zertifizierte Beraterin für Steuerstrafrecht (DAA) von der Kanzlei Ebner Stolz, Köln. Weiterlesen

Carve-out-Transaktionen: Worauf bei der Organisation und Berichterstattung zu achten ist

Dr. Rainer Doll und Nikolaus Färber

Carve-out-Transaktionen sind auch in Krisenzeiten ein wichtiges Gestaltungselement bei Transformationsprojekten. Was bei der Organisation von Carve-out-Projekten zu beachten ist und wie ein Carve-out bilanziell abzubilden ist, erläutern Nikolaus Färber, Mitglied des Vorstands der FAS AG, und Dr. Rainer Doll, Partner bei der FAS AG, im DB-Interview. Weiterlesen

Smart Mobility: Ein Konzept für die Zukunft von Entsendungen

Marcus Krohn und Klaus Heeke

Die fortschreitende Digitalisierung und der immer größer werdende Fokus auf Sustainability, vor allem aber die Corona-Pandemie haben die mobile Arbeitswelt drastisch verändert. Die Transformation hin zu mehr digitalen Lösungen hat einen nie dagewesenen Schub erhalten. Wie sich Global Mobility in den nächsten Jahren entwickeln wird und welche Folgen die Pandemie für die zukünftige Entwicklung haben könnte, diskutieren Marcus Krohn, Leiter Global Employer Services (GES) und Klaus Heeke, Leiter Employment Law, Deloitte Legal. Weiterlesen

„Auch nach der Pandemie lässt sich die arbeitsrechtliche Zeitrechnung nicht zurückdrehen“

Ariane Klinger

Die Corona-Pandemie hat viele arbeitsrechtliche Fragen aufgeworfen. Von Kurzarbeit über Weisungen im Hinblick auf Hygiene- und Abstandsregeln bis hin zu Personalkosteneinsparungsmöglichkeiten oder gar Restrukturierungen. Doch was kommt nach der Krise? Weiterlesen

Recruiting: Ausblick in die Zukunft der Personalgewinnung

David Schwab

Manche Steuer- und Rechtsanwaltskanzleien verhängen seit der Corona-Krise Einstellungsstopps, andere suchen händeringend neues Personal. Wie Recruitingprozesse derzeit ablaufen und ob Vorstellungsgespräche im Hinblick auf die bevorstehende zweite Infektionswelle mittlerweile auch gut online funktionieren, beleuchtet David Schwab, Geschäftsführer von clients&candidates (www.clientsandcandidates.com). Weiterlesen

„Wir brauchen Aufsichtsräte und Abschlussprüfer mit Biss“

Prof. Dr. Klaus-Peter Naumann

Nicht nur die Corona-Krise hat gezeigt, wie wichtig starke Aufsichtsräte sind, die die Corporate Governance stützen. Der Aufsichtsrat braucht aber auch Unterstützung – vor allem von unabhängigen Abschlussprüfern. Wie die Zusammenarbeit zwischen Aufsichtsräten und Abschlussprüfern konstruktiv gestaltet werden kann, erklärt WP StB Prof. Dr. Klaus-Peter Naumann, Vorstandssprecher des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. (IDW). Weiterlesen

Gesellschafterfinanzierung: Erleichterungen der Covid-Gesetzgebung vor Ende September nutzen

Die Gesellschafterfinanzierung hat im Zuge der Covid-19-Gesetzgebung Erleichterungen erfahren. Das Gesetz aus dem März 2020 sieht vor, dass das Risiko für Gesellschafter, die ihrer Gesellschaft jetzt Darlehen gewähren, deutlich geringer ist als in „normalen Zeiten“: sowohl die Anfechtbarkeit als auch die Nachrangigkeit sind durch das Gesetz vorübergehend aufgehoben und machen den Weg frei, dass Gesellschafter mit geringerem Risiko finanziell aushelfen können. Dieser Vorteil ist allerdings nur noch kurze Zeit nutzbar. Dr. Benjamin Hub und Dr. Marcus Backes, beide Partner der Luther Rechtsanwaltsgesellschaft, Hamburg, geben konkrete Handlungsempfehlungen. Weiterlesen

Arbeitnehmerbeteiligungsverfahren der SE: Chancen kennen, Risiken abwägen

Dr. Christoph Kurzböck und Dr. Oliver Schmitt

Ein Vorzug der Europäischen Aktiengesellschaft, der Societas Europaea („SE“), ist nicht nur der Außenauftritt als modernes europäisch und weltweit ausgerichtetes Unternehmen, sondern auch die Verhandelbarkeit der Beteiligungsrechte der Arbeitnehmer. Wegen der Komplexität des Arbeitnehmerbeteiligungsverfahrens ist dieses trotz aller Vorteile und Chancen fehleranfällig. Über Stolperfallen und Eigenheiten berichten Dr. Oliver Schmitt und Dr. Christoph Kurzböck von der Kanzlei Rödl & Partner. Weiterlesen

JStG 2020: Änderung der Abgabenordnung sorgt für Unmut

Dr. Katrin Dorn

Das Bundesfinanzministerium hat am 17.07.2020 den Referentenentwurf eines Jahressteuergesetzes 2020 veröffentlicht. Bis Mitte August fand die Verbändeanhörung statt, die einige harsche Kritik zu Tage brachte. Ob das JStG 2020 sinnvolle Verbesserungen enthält oder nur für mehr Steuereinnahmen und Bürokratie sorgt, beleuchtet Steuerberaterin Dr. Katrin Dorn, Möhrle Happ Luther, Hamburg. Weiterlesen

Corona als Force Majeure: „Kommunizieren ist extrem wichtig!“

Dr. Urlich Becker

Das Coronavirus stellt das wirtschaftliche Leben noch immer auf den Kopf und eine zweite Welle könnte neue Shutdown mit sich bringen. Quarantänemaßnahmen verlangsamen oder unterbrechen Produktionsabläufe, Lieferengpässe sind keine Seltenheit. Viele ausländische Firmen argumentieren Engpässe oder sogar Lieferausfälle mit höherer Gewalt. Doch ist das Coronavirus ein Fall von Force Majeure? Und wie sollte man reagieren, wenn Verträge aufgrund der Corona-Krise nicht mehr erfüllt werden können? Antworten gibt Rechtsanwalt Dr. Ulrich Becker als Experte für Vertriebsrecht bei CMS Hasche Sigle in Frankfurt am Main. Weiterlesen

Top