Interview

WM-Tippspiele im Betrieb: Fragen und Antworten

RA Jörn Kuhn | RA Dr. Alexander Willemsen

Am Donnerstag ist es soweit – die Fußball-WM beginnt. In vielen Betrieben wird das Turnier durch Tippspiele begleitet, bei denen im Kollegenkreis der Ausgang der Spiele, der erfolgreichste Torschütze oder der neue Weltmeister getippt wird. Während solche WM-Tippspiele früher oft nur von den fußballbegeisterten Mitarbeitern untereinander organisiert worden sind, veranstalten immer mehr Arbeitgeber eigene, unternehmensweite WM-Tippspiele und loben attraktive Gewinne – mitunter auch aus dem eigenen Produktportfolio – aus. Unabhängig davon, ob das Tippspiel von den Arbeitnehmern selbst organisiert wird oder ob der Arbeitgeber Veranstalter ist, sind jedoch ein paar arbeitsrechtliche „Spielregeln“ zu beachten. Weiterlesen

Fußball-WM im Betrieb: Fragen und Antworten

RA Jörn Kuhn | RA Dr. Alexander Willemsen

Die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland beginnt am 14.06.2018. Wie immer bringt so ein Event auch für Unternehmen gewisse Herausforderungen mit sich. Sei es der Kollege, der im Nationalmannschaftstrikot zur Arbeit kommt, oder der Kollege, der im Livestream auf dem Firmen-PC die Spiele verfolgt. Klare Antworten zu den auftauchenden Fragen liefern Jörn Kuhn und Dr. Alexander Willemsen, Partner der Kanzlei Oppenhoff & Partner. Weiterlesen

Company Law Package: Unternehmensmobilität in der EU

Prof. Dr. Roger Kiem

Am 25.04.2018 hat die EU-Kommission einen lang erwarteten Entwurf zur Weiterentwicklung des Gesellschaftsrechts in der Europäischen Union (Company Law Package) vorgelegt. Er umfasst Richtlinienentwürfe zur grenzüberschreitenden Mobilität von Unternehmen sowie zur Digitalisierung des europäischen Gesellschaftsrechts. Welche Maßnahmen vorgesehen sind und welche Auswirkungen sich daraus für die Unternehmenspraxis ergeben, erläutert Prof. Dr. Roger Kiem, Partner der Sozietät White & Case LLP, im Interview. Weiterlesen

Endspurt zur DSGVO

Christian Knake

Fünf vor Zwölf: Am 25. Mai tritt die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung in Kraft, deren Regelungen in ganz Europa für alle großen Konzerne ebenso wie für Einzelunternehmer gilt. Die übergreifende Komplexität des Themas macht die Umsetzung schwierig – und so mancher hat womöglich noch nicht einmal damit begonnen. Ob und was jetzt noch getan werden kann, erklären Rechtsanwälte Christian Knake und Dr. Matthias Bauer von der Kanzlei Warth & Klein Grant Thornton. Weiterlesen

Finanzberichterstattung: Sind Sie bereit für das ESEF?

Prof. Dr. Dirk Jödicke

Ab 2020 müssen Unternehmen, die Wertpapiere innerhalb der EU emittiert haben, Jahresfinanzberichte in einem EU-einheitlichen digitalen Berichtsformat (ESEF) vorlegen. Wird damit tatsächlich die Analyse und Vergleichbarkeit von Jahresfinanzberichten erleichtert? Und sollten sich Unternehmen bereits jetzt mit dem neuen Standard beschäftigen? Prof. Dr. Dirk Jödicke, Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Unternehmensrechnung an der Hochschule Düsseldorf, gibt Antworten. Weiterlesen

Brückenteilzeit: Schluss mit der „Teilzeitfalle“?

Dr. Nina Hartmann

Ab 2019 will die Große Koalition einen Rechtsanspruch auf befristete Arbeitszeitverkürzung in Unternehmen mit mehr als 45 Beschäftigten gewähren. Welche Punkte des Entwurfs dabei besonders kritisch gesehen werden, worauf es bei genannten Zumutbarkeitsgrenzen ankommt und welche rechtlichen Folgen für Arbeitgeber entstehen können, erläutert RAin/FAinArbR Dr. Nina Hartmann, Partnerin bei CMS in München. Weiterlesen

Reform der Grundsteuer: Aufkommensneutralität fraglich

John Büttner

Das Bundesverfassungsgericht hat die Grundsteuer in ihrer aktuellen Form für verfassungswidrig erklärt. Damit muss die Grundsteuer für über 35 Millionen Grundstücke in Deutschland neu berechnet werden – aufkommensneutral heißt es. Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht John Büttner von der Kanzlei FPS, Frankfurt beleuchtet die Entscheidung im Interview. Weiterlesen

Unternehmensnachfolge: Ist Scheitern hausgemacht?

Prof. Dr. Swen Bäuml

Das Erbschaftsteuer- und Bewertungsrecht wurde 2009 grundlegend überarbeitet und zuletzt 2016 den Vorgaben des BVerfG-Urteils vom 17.12.2014 hinsichtlich der steuerlichen Begünstigungsmöglichkeiten für Betriebsvermögen angepasst. Ob und wie Betriebsvermögen dennoch geschont werden kann und wie eine gute Gestaltung der Übergabe aussieht, erklärt Prof. Dr. Swen O. Bäuml im Interview. Weiterlesen

Rentnerbeschäftigung – neue (alte) Chance für Unternehmen?

Carsten Brachmann

Der demografische Wandel hat einen nie dagewesenen Einfluss auf den Arbeitsmarkt. Die Zahl der Rentner, die in den kommenden Jahren weiter beschäftigt werden, wird erheblich steigen. Eine deutsche Regelung, welche die befristete Fortbeschäftigung von Arbeitnehmern über die Altersgrenze hinaus erleichtert, stand beim EuGH jüngst auf dem Prüfstand. Was es bei der Fortbeschäftigung von Arbeitnehmern auf Grundlage des § 41 Satz 3 SGB VI zu beachten gilt und warum der EuGH in seinem Urteil vom 28.02.2018 (C-46/17) diese Norm als europarechtskonform ansieht, erklärt Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Carsten Brachmann, Partner in der Kanzlei Ogletree Deakins Berlin. Weiterlesen

CSR-Reporting: Die Prüfungspflicht des Aufsichtsrats

Prof. Dr. Thorsten Grenz

Das CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz hat für große, kapitalmarktorientierte Unternehmen mit durchschnittlich mehr als 500 Arbeitnehmern die Pflicht zur Erstellung einer nichtfinanziellen Erklärung geschaffen; die Erklärung ist im Jahr 2018 erstmals vom Aufsichtsrat zu prüfen. Was dabei zu beachten ist, erklärt Prof. Dr. Thorsten Grenz. Weiterlesen

Top