Interview

„Durch Algorithm Assurance wächst das Vertrauen in die KI“

Der Einfluss Algorithmus-basierter Technologien und künstlicher Intelligenz ist bereits in vielen Unternehmen sicht- und spürbar. Die aus dem Einsatz neuer Technologien resultierenden Risiken müssen allerdings kalkulierbar bleiben und dürfen das Vertrauen von Kunden, Mitarbeitern und Investoren nicht erschüttern. Warum Algorithmen und KI geprüft werden müssen und was perspektivisch hinsichtlich neuer Regulatorik auf die Unternehmen zukommt, erklären Torsten Berge, Senior Manager bei Deloitte und verantwortlich für den Bereich Algorithm Assurance und Tobias Flath, Director bei Deloitte und Experte für digitale Risk & Finance Themen. Weiterlesen

Fachkräftemangel: Stolperfallen mit medizinischen Fachkräften aus dem Ausland

Sonja Hoffmeister

Der Bedarf an stationären und ambulanten Pflegedienstleistungen ist stark gestiegen. Aufgrund des Fachkräftemangels im Gesundheitswesen suchen Pflegebetriebe verstärkt Fachkräfte aus dem Ausland. Doch hier gibt es vor allem beim Anerkennungsverfahren sowie beim Visumverfahren Stolpersteine, die Pflegebetriebe kennen sollten. Sonja Hoffmeister, Fachanwältin für Migrationsrecht bei Deloitte Legal, gibt Tipps. Weiterlesen

E-Learning in rechtlich-regulatorischen Themen – kann das funktionieren?

Philipp von Bülow

Seit der Corona-Pandemie finden Fortbildungen und Schulungen für Mitarbeitende und Führungskräfte hauptsächlich online statt. Aber gerade Themen wie Datenschutz, Arbeitsschutz, Informationssicherheit oder Compliance sind trocken – noch dazu, wenn der direkte Austausch mit Kollegen:innen im Büro fehlt. Das muss nicht sein, erklärt lawpilots CEO Philipp von Bülow und zeigt, wie er Mitarbeitende und Führungskräfte fit für rechtliche Herausforderungen macht. Weiterlesen

Zurück ins Homeoffice und 3G im Betrieb

RA Klaus Thönißen, LL.M.

Die Pflicht zur Arbeit im Homeoffice steht angesichts steigender Corona-Infektionszahlen vor einem Comeback. Das Gesetz, dem der Bundesrat heute zugestimmt hat, sieht u.a. vor, dass Arbeitgeber Homeoffice anzubieten haben, wenn keine betrieblichen Gründe dagegen vorliegen. Arbeitnehmer haben dieses Angebot anzunehmen, wenn ihrerseits keine Gründe entgegenstehen. Außerdem kommt die „3G-Pflicht“ am Arbeitsplatz. Fachanwalt für Arbeitsrecht Klaus Thönißen, Partner bei Luther Rechtsanwaltsgesellschaft in Essen, erläutert die neuen Regelungen. Weiterlesen

Unternehmenssteuern: „Viele Detailprobleme der neuen Weltsteuerordnung sind noch ungeklärt“

Die Mitglieder der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) haben sich auf eine globale Reform der Unternehmenssteuer geeinigt. Steuerrechtsexperte und Rechtsanwalt Dr. Klaus-Jörg Dehne, Head of Quality Recht und Steuern bei Baker Tilly, beleuchtet die Hintergründe der Mindeststeuer für Großkonzerne. Er erklärt, welche Stolpersteine auf dem Weg zu mehr Steuergerechtigkeit überwunden werden müssen und welche weitreichenden Folgen die globale Mindeststeuer auch für deutsche Unternehmen haben wird. Weiterlesen

EU-Taxonomie: Deutlich mehr als nur ein Transparenzinstrument

Matthias Schmid und Lothar Rieth

Die Europäische Kommission hat kürzlich den European Green Deal vorgestellt. Das Ziel: Klimaneutralität bis 2050. Um die Ausrichtung und Finanzierung des Green Deal zu unterstützen, sollen Finanzströme in ökologisch nachhaltige Aktivitäten umgeleitet werden. Hierzu wurde die ‚EU Sustainable Finance Taxonomie‘ entwickelt, ein Klassifizierungssystem zur Definition „ökologisch nachhaltiger“ Geschäftsaktivitäten.
Dr. Matthias Schmidt, Senior Manager im Bereich Sustainability Assurance bei Deloitte Legal und Dr. Lothar Rieth, Leiter Nachhaltigkeit bei EnBW, erklären, welche neuen Berichtspflichten mit der EU-Taxonomie einhergehen und berichten über die gemeinsame Fallstudie mit EnBW. Weiterlesen

„Die Digitalisierung erweitert den Horizont der Personalbeschaffung“

Arne Lorenzen

Durch die Digitalisierung haben sich auch die Möglichkeiten und Formen der Personalbeschaffung verändert. Die klassische Bewerbung stirbt womöglich aus und nicht zuletzt aufgrund des Fachkräftemangels müssen sich Unternehmen mittlerweile aktiv und mit modernen Methoden um neue Mitarbeiter bemühen. Arne Lorenzen, Geschäftsführer von Legalhead und Taxhead – smarte Anwendungen, die Bewerber und Unternehmen in Echtzeit zusammenbringen –, gibt Einblicke ins Recruiting 4.0. Weiterlesen

„Das Zinsurteil bleibt hinter den Erwartungen zurück“

Prof. Dr. Burkhard Binnewies

Das Bundesverfassungsgericht hat die Regelungen für die Vollverzinsung von Steueransprüchen ab 2014 in ihrer Höhe von 6 % pro Jahr im Hinblick auf die Niedrigzinsphase für verfassungswidrig erklärt. Einen Blick auf die Auswirkungen des Urteils werfen wir mit Prof. Dr. Burkhard Binnewies, Honorarprofessor an der Eberhard Karls Universität Tübingen, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht in Köln. Weiterlesen

StaRUG: Erste Erkenntnisse aus der Anwendungspraxis

Frank Tschentscher

Das Unternehmensstabilisierungs- und -restrukturierungsgesetz – kurz: StaRUG – ist seit Beginn des Jahres anwendbar. Es könnte auch bei der Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise eine tragende Rolle spielen und die Chance für einen Neustart eröffnen – ganz ohne den Makel der Insolvenz. Frank Tschentscher LL.M. (NTU), Experte für Planung und Durchführung komplexer Restrukturierungsprojekte im In- und Ausland bei Deloitte Legal in Hamburg und Deputy Präsident von INSOL Europe, der führenden internationalen Vereinigung von Insolvenzrechtlern und Krisenmanagern, beleuchtet die ersten Erfahrungen und Erkenntnisse in Bezug auf das StaRUG. Weiterlesen

„Die Aufsichtsbehörden nehmen das Thema Datentransfer in Drittländer sehr ernst“

Nikolai Wessendorf

Die Datenübermittlung in die USA und generell in Drittstaaten ist ein heikles Thema. Nachdem der EuGH in der Rs. Schrems II das Datenschutzniveau in den USA in 2020 für nicht angemessen beurteilt und kürzlich die EU-Kommission neue Standardvertragsklauseln für die Übermittlung personenbezogener Daten an Empfänger in Staaten außerhalb der EU beschlossen hat, besteht für Unternehmen dringend Handlungsbedarf. Wie die angemessene Umsetzung aussieht, erklärt Rechtsanwalt Dr. Nikolai Wessendorf, Experte für Datenschutz und Digitalisierung bei Deloitte Legal in München. Weiterlesen

Top