Interview

Gesellschafterfinanzierung: Erleichterungen der Covid-Gesetzgebung vor Ende September nutzen

Die Gesellschafterfinanzierung hat im Zuge der Covid-19-Gesetzgebung Erleichterungen erfahren. Das Gesetz aus dem März 2020 sieht vor, dass das Risiko für Gesellschafter, die ihrer Gesellschaft jetzt Darlehen gewähren, deutlich geringer ist als in „normalen Zeiten“: sowohl die Anfechtbarkeit als auch die Nachrangigkeit sind durch das Gesetz vorübergehend aufgehoben und machen den Weg frei, dass Gesellschafter mit geringerem Risiko finanziell aushelfen können. Dieser Vorteil ist allerdings nur noch kurze Zeit nutzbar. Dr. Benjamin Hub und Dr. Marcus Backes, beide Partner der Luther Rechtsanwaltsgesellschaft, Hamburg, geben konkrete Handlungsempfehlungen. Weiterlesen

Arbeitnehmerbeteiligungsverfahren der SE: Chancen kennen, Risiken abwägen

Dr. Christoph Kurzböck und Dr. Oliver Schmitt

Ein Vorzug der Europäischen Aktiengesellschaft, der Societas Europaea („SE“), ist nicht nur der Außenauftritt als modernes europäisch und weltweit ausgerichtetes Unternehmen, sondern auch die Verhandelbarkeit der Beteiligungsrechte der Arbeitnehmer. Wegen der Komplexität des Arbeitnehmerbeteiligungsverfahrens ist dieses trotz aller Vorteile und Chancen fehleranfällig. Über Stolperfallen und Eigenheiten berichten Dr. Oliver Schmitt und Dr. Christoph Kurzböck von der Kanzlei Rödl & Partner. Weiterlesen

JStG 2020: Änderung der Abgabenordnung sorgt für Unmut

Dr. Katrin Dorn

Das Bundesfinanzministerium hat am 17.07.2020 den Referentenentwurf eines Jahressteuergesetzes 2020 veröffentlicht. Bis Mitte August fand die Verbändeanhörung statt, die einige harsche Kritik zu Tage brachte. Ob das JStG 2020 sinnvolle Verbesserungen enthält oder nur für mehr Steuereinnahmen und Bürokratie sorgt, beleuchtet Steuerberaterin Dr. Katrin Dorn, Möhrle Happ Luther, Hamburg. Weiterlesen

Corona als Force Majeure: „Kommunizieren ist extrem wichtig!“

Dr. Urlich Becker

Das Coronavirus stellt das wirtschaftliche Leben noch immer auf den Kopf und eine zweite Welle könnte neue Shutdown mit sich bringen. Quarantänemaßnahmen verlangsamen oder unterbrechen Produktionsabläufe, Lieferengpässe sind keine Seltenheit. Viele ausländische Firmen argumentieren Engpässe oder sogar Lieferausfälle mit höherer Gewalt. Doch ist das Coronavirus ein Fall von Force Majeure? Und wie sollte man reagieren, wenn Verträge aufgrund der Corona-Krise nicht mehr erfüllt werden können? Antworten gibt Rechtsanwalt Dr. Ulrich Becker als Experte für Vertriebsrecht bei CMS Hasche Sigle in Frankfurt am Main. Weiterlesen

Nachfolge bei Family Offices: Liquiditätsabflüsse effizient vermeiden

Anna Luce und Elke Volland

Die Herausforderungen bei Nachfolgelösungen werden internationaler und digitaler. Die Komplexität des Erbschaft- und Schenkungssteuerrechts hat durch die Erbschaftsteuerreform in 2016 zugenommen. Der Unternehmer oder Vermögensinhaber, der sich nicht rechtzeitig mit seiner Nachfolgeplanung auseinandersetzt, riskiert möglicherweise unnötige Liquiditätsabflüsse. Wie man Fehler vermeidet, erklären Elke Volland, Rechtsanwältin und Anna Luce, Steuerberaterin, beide Partner bei Rödl & Partner in Nürnberg. Weiterlesen

IKS-Digitalisierung: Mehr Ressourcen und größere Transparenz

Roxana Meschke

Die Zeiten, in denen Unterlagen in Papierform weitergereicht oder Einzelbelege mühsam abgestimmt wurden, gehen zu Ende. Zunehmend werden auch interne Kontrollsysteme (IKS) digitalisiert. Wie Unternehmen durch bessere Nutzung der existierenden IT-Systeme, den Einsatz von Robotics für repetitive Prozess- und Kontrollschritte und andere Instrumente ihre Zukunftsfähigkeit sicherstellen, erklärt Roxana Meschke, Partnerin im Bereich Risk and Controls bei KPMG und Expertin rund um das Thema Digitalisierung von internen Kontrollsystemen und Prüfungsstandards. Weiterlesen

Post Corona: Wie Unternehmen ihre Liquidität sichern

Dr. Hans Weggenmann

Noch immer bestimmt die Corona-Krise die Schlagzeilen, allerdings tauchen mittlerweile verstärkt Themen auf, welche sich mit den Folgen für die Gesellschaft und die Wirtschaft beschäftigen. Klar ist bereits jetzt, dass fast alle Unternehmen neue Herausforderungen meistern müssen. Dr. Hans Weggenmann, Geschäftsführender Partner bei Rödl & Partner, erklärt, wie Unternehmen jetzt ihre Liquidität sichern und für die Zukunft planen können. Weiterlesen

Recruiting in der Krise: „Der Wettbewerb um Talente bleibt hart“

Manche Firmen verhängen in der Corona-Krise Einstellungsstopps, andere suchen händeringend neues Personal. Wie Recruitingprozesse derzeit ablaufen und ob eine Rückkehr zu den bislang gewohnten Abläufen denkbar ist, berichtet Arne Adrian, Vorsitzender des Fachverbandes Personalberatung im Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU). Weiterlesen

Ohne Dialog wird die „neue Normalität“ nicht gelingen

Eva Wißler

Die erste Phase der Pandemie liegt hinter uns. Die strikten Beschränkungen für die Wirtschaft werden gelockert. Allerdings wirft die viel beschworene „neue Normalität“ für Unternehmen etliche rechtliche Fragen auf. Wie das rechtssicher gelingen kann, weiß Eva Wißler, Fachanwältin für Arbeitsrecht und Partnerin bei Pusch Wahlig Workplace Law in Frankfurt/M. Weiterlesen

„Vielfach gilt die Maxime: Ganz oder gar nicht“

Dr. Stefan Lochner

„Ohne Arbeit kein Lohn“. Diese eherne Regel des deutschen Arbeitsrechts wird vielfach durchbrochen. So will es § 616 BGB. Trefflich streiten – auch und gerade in Zeiten der Covid-19-Pandemie – lässt sich jedoch darüber, wann die Voraussetzungen dieser Norm erfüllt sind in welchem Verhältnis sie zu anderen Ausnahmeregeln steht. Der Münchener Fachanwalt für Arbeitsrecht, Stefan Lochner hat die wichtigsten Antworten. Weiterlesen

Top