Handelsblatt News

FRIEDRICH MERZ : Krisen-Airport mit neuem Chefaufseher

Köln Der Aufsichtsrat des Flughafens Köln-Bonn hat Friedrich Merz (CDU) zum neuen Vorsitzenden gewählt. Die Personalie geht auf eine Initiative der schwarz-gelben NRW-Landesregierung zurück, die den bisherigen Chefaufseher und Ex-SPD-Verkehrsminister Kurt Bodewig ersetzen wollte. Neben der Stadt Köln und dem Bund hält NRW rund 31 Prozent am Flughafen. Die SPD wollte Merz verhindern. Die (...)

weiterlesen

ADITYA MITTAL : "Enorme Anstrengungen unternommen "

Der Finanzvorstand und Europachef von Arcelor-Mittal über das Ende der Stahlkrise, die Konsequenzen aus der Fusion von Thyssen-Krupp mit Tata und die Frage, ob es sich lohnt, in Europa weiter Stahl zu produzieren.

Wer Aditya Mittal trifft, hat nicht das Gefühl, einem der mächtigsten Männer in der globalen Stahlindustrie gegenüberzustehen. Der Sohn des (...)

weiterlesen

GRUNDSTEUER : Nächste Ohrfeige

Die Bundesregierung muss neues Ungemach aus Karlsruhe fürchten.

Der Osten Berlins bietet viele Vorzüge: Die Altbauwohnungen sind meist neu saniert. Das Gebiet ist über die Tram sehr gut angebunden. Und für Immobilienbesitzer ist der Osten das reinste Schlaraffenland. Während für ein neues Mehrfamilienhaus mit 1 500 Quadratmeter Wohnfläche im Westteil 8 310 Euro (...)

weiterlesen

GASTKOMMENTAR : Viel Nachholbedarf

Deutsche Unternehmen stärken mit Aktienrückkäufen ihre internationale Wettbewerbsposition, analysiert Dieter Wemmer.

Ziel unternehmerischen Handelns ist die Erfüllung von Kundenwünschen unter gleichzeitiger Berücksichtigung der Mitarbeiter- und Eigentümerinteressen. Differieren Marktorientierung und gesellschaftliche Ziele zu sehr, gleicht staatliches Handeln dieses aus. Dies ist das kleine Einmaleins der Sozialen Marktwirtschaft - ein deutsches Erfolgsmodell seit 70 Jahren. (...)

weiterlesen

AUSBLICK : America first im Depot

Strategen halten US-Papiere trotz des hohen Niveaus auch im nächsten Jahr für attraktiver als europäische Aktien.

America first - das Motto des US-Präsidenten Donald Trump könnte im kommenden Jahr ein geflügeltes Wort für Aktieninvestoren werden. Zwar gehören US-Aktien zu den teuersten Dividendenwerten, nachdem die führenden Indizes des Landes in diesem Jahr mit rund (...)

weiterlesen

STEUERTHEMA : Fortbildung als Arbeitslohn

Der Arbeitsmarkt in Deutschland ist umkämpft, aufgrund des anhaltenden Wirtschaftsbooms und des demografischen Wandels bleiben freie Stellen immer öfter unbesetzt. Es herrscht Fachkräftemangel. Deshalb wollen Firmenchefs die in den Unternehmen bereits beschäftigten Mitarbeiter möglichst fest an sich (...)

weiterlesen

MASCHINENBAUER : China-Offensive für Krauss-Maffei

Chemchina schickt die deutsche Tochter in Schanghai an die Börse. Der Plastikmaschinenbauer will mit dem Erlös das Wachstum beschleunigen.

Frank Stieler ist inzwischen ein erfahrener China-Reisender. Alle vier bis sechs Wochen fliegt der Vorstandschef von München nach Peking. Sein Plastikmaschinenbauer Krauss-Maffei - weltweit einer der führenden Hersteller für Kunststoffmaschinen - wurde vor anderthalb (...)

weiterlesen

STELLENABBAU : Zypries sieht Siemens in der Pflicht

Regierung könnte die Entlassenen bei Fortbildungen unterstützen.

Kurz vor ihrem Abflug mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier nach Westafrika hat sich Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) am Montag zu einem rund zweistündigen Gespräch mit Siemens-Personalchefin Janina Kugel sowie zwei weiteren Managern des Konzerns und den Vertretern der vom Stellenabbau betroffenen Länder getroffen. Zwar machten vor dem (...)

weiterlesen

EVANGELOS MYTILINEOS : Hellenisches Kraftpaket

Der Grieche machte mitten in der tiefsten Krise seines Landes aus einem kleinen Unternehmen eine erfolgreiche Holding. Jetzt soll er auch noch dem griechischen Industrieverband SEV vorsitzen.

Krise? Nicht beim griechischen Mischkonzern Mytilineos. Während sich das Land durch die tiefste und längste Rezession seiner jüngeren Geschichte quälte - und dabei mehr als ein (...)

weiterlesen

EU-FINANZMINISTER : Harte Kritik an US-Steuerreform

Der erste Satz klingt noch freundlich. Er habe sicherlich derzeit viel Arbeit mit der Steuerreform, beginnen der geschäftsführende Bundesfinanzminister Peter Altmaier (CDU) und vier seiner EU-Kollegen (...)

weiterlesen
Top