Gastkommentare / Editorials

DER BETRIEB Steuerrechtsprechung kompakt

– Monatsnewsletter Dezember 2018 –

Die Dezember-Ausgabe von „DER BETRIEB Steuerrechtsprechung kompakt“ enthält eine Vielzahl von Besprechungen zu aktuellen Entscheidungen im Bereich der Unternehmensbesteuerung. Ertragsteuerlich hat der BFH entschieden, dass eine Entschädigung für die Überspannung eines Grundstücks mit einer Stromleitung nicht der Einkommensteuer unterliegt (BFH-Urteil vom 02.07.2018 – IX R 31/16, DB1290566) und Einzahlungen des Gesellschafters in die Kapitalrücklage zur Vermeidung einer Bürgschaftsinanspruchnahme

weiterlesen

Entwurf der ErbStR 2019

Gute Wünsche der Finanzverwaltung für das neue Jahr?

Kurz vor Weihnachten – am 20.12.2018 – hat das BMF den seit langem erwarteten Entwurf der Erbschaftsteuerrichtlinien 2019 (ErbStR 2019) vorgelegt. Die Verbände haben nunmehr die Möglichkeit, zu dem Entwurf bis zum 24.01.2019 Stellung zu nehmen. Nach Zustimmung des Bundesrats sollen die neuen Richtlinien im Laufe des Jahres 2019 in Kraft treten.

weiterlesen

Geht voran, bleibt alles anders ...

Liebe Leserinnen und Leser, mit diesem Liedtext von Herbert Grönemeyer möchte ich Sie im Jahr 2019 willkommen heißen. Zum Jahreswechsel ist eine Vielzahl neuer Regeln wirksam geworden, auf die sich Bürger und Unternehmen einstellen müssen. Voran ging es dabei auch bei den gesetzlichen Rahmenbedingungen im Sanierungssteuerrecht. Zum einen sind nun (endlich) die Vorschriften zur Steuerbefreiung für Sanierungserträge rückwirkend in Kraft getreten. Daneben ist im Körperschaftsteuerrecht – ebenfalls

weiterlesen

Highlights des Rechts 2018

Liebe Leserinnen und Leser, wenn man das noch aktuelle Jahr Revue passieren lässt und überlegt, welche Highlights es im Bereich der rechtlichen Neuerungen gab, wird die DS-GVO im Ranking bestimmt einen der oberen Plätze einnehmen. Doch wie viele Änderungen sich durch Gesetzgebung, Rechtsprechung und Verwaltungsanweisungen in diesem Jahr in der Summe ergeben haben, verdeutlicht die dieser Ausgabe beigefügte Beilage „Unternehmensrelevante Rechtsentwicklungen 2018 – Bedeutung für 2019“. Auf 70 Seit

weiterlesen

Jahresurlaub: Neue Spielregeln seitens des EuGH für Arbeitgeber

Nach der DSGVO zum Jahresbeginn, ein weiterer Paukenschlag für Unternehmen zum Jahresende

Am 06.11.2018 hat der EuGH festgestellt, dass „ein Arbeitnehmer seine erworbenen Ansprüche auf bezahlten Urlaub nicht automatisch deshalb verlieren darf, weil er keinen Urlaub beantragt hat.“ Damit bricht nicht nur ab sofort eine der tragenden Säulen des deutschen Urlaubsrechts weg, sondern vielmehr werden Arbeitgeber zum unmittelbaren Handeln gezwungen.

weiterlesen

Kryptische Bilanzierung von Kryptowährungen

Obwohl Kryptowährungen von Unternehmen und Finanzbehörden vielfach als Zahlungsmittel anerkannt werden, passen sie nicht in die Zahlungsmitteldefinition der IFRS. Das IASB wird darüber nachdenken müssen, wie sehr moderne Finanzinstrumente künftig in die Rechnungslegungsstandards passen, ohne den Blick für die Realität zu verlieren.

weiterlesen

Der digitale Wandel und das Recht

Liebe Leserinnen und Leser, mit der Digitalisierung von Gesellschaft und Wirtschaft geht auch die des Rechts einher. In allen Bereichen führt sie zu Entwicklungen und Ergebnissen, die wohl noch vor Jahren undenkbar gewesen wären. So sorgte Anfang der 2000er die Beendigung einer (Liebes-)Beziehung per SMS für einen mittleren Skandal. Heute löst die mediale Berichterstattung von damals nur noch ein Schmunzeln aus; schließlich erlebten wir zu Anfang dieses Jahres, dass der US-Präsident seinen Außen

weiterlesen

ESUG-Evaluation – Was nun?

„Dauerbaustelle Insolvenzordnung“ auch in der 19. Legislaturperiode unter Dampf

Der Koalitionsvertrag nennt acht Insolvenzrechtsprojekte. Die europäische Richtlinie zum präventiven Restrukturierungsrahmen befindet sich in finaler Beratung. Mit der ESUG-Evaluation wird hier ein weiterer Impuls für das Sanierungsrecht vorgestellt.

weiterlesen
Top