Gastkommentare / Editorials

Kapitaleinkünfte und -verluste neu gedacht

Liebe Leserinnen und Leser, mit seinem im September 2018 veröffentlichten Urteil VIII R 32/16 (DB1281659) hatte der BFH dazu entschieden, ob Verluste aus der Veräußerung von Aktien bei der Ermittlung der Einkommensteuer angesetzt werden dürfen, obwohl der Verkaufspreis sehr gering ist. Entgegen der Rechtsauffassung der Finanzverwaltung erkannte der BFH die Verluste an, weil eine Veräußerung weder von der Höhe der Gegenleistung noch von der Höhe der anfallenden Veräußerungskosten abhängig ist. Da

weiterlesen

Das qualifizierte Freitextfeld ist Freund und nicht Feind des Steuerpflichtigen

Mit dem Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens hat das „qualifizierte Freitextfeld“ Einzug in die Steuerformulare erhalten. Oftmals wird es nur als „Zeile 98“ bezeichnet, denn dort befindet es sich im Mantelbogen der Einkommensteuererklärung. Die Befüllung wird in der Praxis vielfach als Zusatzbelastung angesehen und sorgt für Empörung – zu Unrecht!

weiterlesen

Ausblick in die Zukunft

Liebe Leserinnen und Leser, die Frage nach dem richtigen oder gerechten Zins im Steuerrecht beschäftigt seit einiger Zeit die Fachwelt. Man darf gespannt sein, zu welchen Ergebnissen das BVerfG bei den Steuerzinsen und dem Rechnungszins für Versorgungsverpflichtungen kommen wird. Für die Bewertung von Versorgungsverpflichtungen zum Jahresende nach internationalen Rechnungslegungsgrundsätzen sowie der Rechnungslegung nach HGB geben jedenfalls Höfer, Hagemann und Neumeier auch in diesem Jahr eine

weiterlesen

Herausforderungen durch den internationalen Steuerwettbewerb

Der internationale Steuerwettbewerb fordert Deutschland steuerpolitisch heraus. Die Reformvorhaben anderer Industriestaaten werden auch in Deutschland eine Senkung der Unternehmenssteuersätze erforderlich machen, um Nachteile für den eigenen Standort abzuwenden.

weiterlesen

Nach der Richtlinie ist vor der Richtlinie

Liebe Leserinnen und Leser, am 26. Juni 2017 ist das neue Geldwäschegesetz in Kraft getreten, mit dem Unternehmen und Beratern weitere Verpflichtungen im Bereich der Geldwäscheprävention auferlegt wurden. Kernelement der Neufassung war die Einführung des sog. Transparenzregisters. Die neuen Regeln und Pflichten basieren auf der 4. EU-Geldwäscherichtlinie und deren deutschen Umsetzungsmaßnahmen. Doch auch wenn die Praxis noch mit der Implementierung dieser Vorschriften beschäftigt ist, gilt es, s

weiterlesen

MwSt-Reformen: Nicht quick – aber nun zumindest fix!

Dauerbaustelle Umsatzsteuer hat einen neuen Bauabschnitt

Das aktualisierte Reformpaket zur europäischen Mehrwertsteuer – die sog. „quick fixes“ – und andere Neuerungen sind beschlossen. Der Wandel in der Umsatzsteuer schreitet voran und Unternehmen sollten rechtzeitig die Auswirkungen und den Handlungsbedarf prüfen.

weiterlesen

DER BETRIEB Steuerrechtsprechung kompakt

– Monatsnewsletter Oktober 2018 –

Die vorliegende Ausgabe von „DER BETRIEB Steuerrechtsprechung kompakt“ bietet wieder einmal einen instruktiven Überblick über die jüngst ergangene Rechtsprechung zum Unternehmenssteuerrecht. Aus der jüngst zum Unternehmenssteuerrecht ergangenen Rechtsprechung ist auf eine ganze Reihe von wichtigen Entscheidungen des BFH hinzuweisen. Vor allem der Beschluss vom 09.11.2017 zur Verfassungsmäßigkeit des Nachzahlungszinssatzes (DB1284044) ist insoweit zu nennen. Besonders bedeutsam ist auch das Urtei

weiterlesen

Empfiehlt sich eine Reform des gesellschaftsrechtlichen Beschlussmängelrechts?

Die wichtigsten Erkenntnisse und Beschlüsse

Mit dieser Frage befasste sich die wirtschaftsrechtliche Abteilung des diesjährigen 72. Deutschen Juristentags in Leipzig. Der Bogen wurde bewusst weit über das aktienrechtliche Beschlussmängelrecht hinaus über Gesellschafterbeschlüsse anderer Rechtsformen bis hin zu Beschlüssen sonstiger Organe gespannt.

weiterlesen
Top