KMU: Anteil der von Frauen geführten Unternehmen sinkt

©Coloures-Pic/fotolia.com

Nur noch 16,4 % der deutschen KMU stehen unter weiblicher Führung. Die günstige Lage am Arbeitsmarkt ist ein Grund für den Rückgang – dennoch: Die deutsche Wirtschaft braucht gut ausgebildete Frauen. Weiterlesen[…]



Es handelt sich hier um kostenpflichtige Inhalte, die im Abo enthalten sind
 

VW-ABGASAFFÄRE: Rausschmisse mit Hindernissen


  VW kündigt erstmals sechs teils hochrangigen Managern, die am Abgasbetrug mitgewirkt haben sollen. Einige von ihnen wollen sich gegen den Rauswurf vor dem Arbeitsgericht wehren.
Die Boten haben ihre Arbeit erledigt und die unerfreuliche Post für die Adressaten überbracht. In den Kuverts stecken Kündigungen. Wie das Handelsblatt erfuhr, sind es zunächst sechs teils hochrangige (...) Weiterlesen
  • Das Jahr 2014 hatte sich angeschickt, das Gesellschaftsrecht in Europa zu revolutionieren. Der Richtlinienvorschlag der europäischen Einpersonengesellschaft (lateinisch Societas Unius (...)
  • Der Konflikt zwischen der US-Kanzlei und der deutschen Kreditwirtschaft eskaliert. Die Anwälte werfen den Banken vor, zu hohe Gebühren bei der Zahlung per EC-Karte erhoben zu haben. Im September soll ein Schadensersatzprozess beginnen.
Weitere Meldungen

Streikbruchprämien & Co.: Arbeitskampfmaßnahmen des Arbeitgebers

Wenn Arbeitnehmer von ihrem Streikrecht Gebrauch machen, ist bei den bestreikten Unternehmen schnell der gesamte Betriebsablauf beeinträchtigt – im schlimmsten Fall bis hin zum Produktionsstillstand. Um das zu vermeiden, können Arbeitgeber für sog. „Streikbrecher“ – d.h. Mitarbeiter, die trotz Streiks ihre Arbeitsleistung erbringen – Prämien ausloben. Solche Streikbruchprämien hat das BAG in einer aktuellen Entscheidung (BAG vom 14.08.2018 – 1 AZR 287/17) als zulässiges Arbeitskampfmittel der Arbeitgeberseite bestätigt. Welche Auswirkungen das Urteil in der Praxis hat, wo die rechtlichen Grenzen für Streikbruchprämien liegen und welche Handlungsoptionen Arbeitgeber im Streikfall haben, erläutert Fachanwältin für Arbeitsrecht Dr. Angela Emmert, Partnerin bei CMS Hasche Sigle in Köln, im Interview. Weiterlesen[...]

Weitere Interviews

EheöffnungsG: Splittingtarif rückwirkend für alle Jahre seit 2001

©Jürgen Fälchle/fotolia.com

Das Finanzgericht Hamburg hat der Klage eines gleichgeschlechtlichen Ehepaares stattgegeben, das die Zusammenveranlagung zur Einkommensteuer begehrte, und zwar rückwirkend ab dem Jahr 2001. Dies ist das erste Urteil eines Finanzgerichts zugunsten von gleichgeschlechtlichen Ehegatten. Weiterlesen[…]

Weitere Meldungen


Überprüfung der Arbeitsmarktneutralität

©Kzenon/fotolia.com

Zu den Missständen und zur Prüfung in Bezug auf das Einhalten der Arbeitsmarktneutralität im Bundesfreiwilligendienst hat die Bundesregierung in ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke Stellung genommen. Weiterlesen[…]

Weitere Meldungen


Digitalisierung befeuert Marktkonsolidierung der Wirtschaftsprüfer

©Coloures-Pic/fotolia.com

Die Digitalisierung eröffnet den Wirtschaftsprüfern viele Chancen, wird aber auch zu einer großen Herausforderung, zeigt die aktuelle Lünendonk-Studie 2018 „Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung in Deutschland“. Weiterlesen[…]

Weitere Meldungen


Neuer IPSASB-Standard zu Finanzinstrumenten

©ty/fotolia.com

Der Rat für internationale Rechnungslegungsstandards für den öffentlichen Sektor (IPSASB) hat ‚IPSAS 41 Finanzinstrumente‘ veröffentlicht. IPSAS 41 legt neue Anforderungen für die Klassifizierung, Anerkennung und Bewertung von Finanzinstrumenten fest, die an die Stelle von IPSAS 29 treten. Weiterlesen[…]

Weitere Meldungen

Top