Das Ende der Schlupflöcher?

© thinkstockphotos
Es ist eine der größten Anpassungen der Besteuerungsregeln auf internationaler Ebene: Zahlreiche Staaten haben am 7. Juni das sogenannte Multilaterale Instrument (MLI) unterzeichnet mit dem auf einen Schlag mehr als 3000 Steuerabkommen angepasst werden sollen. Der Schritt ist Teil des BEPS-Projekts von OECD und G20, das internationalen Konzernen die grenzüberschreitende Gewinnverlagerung erschweren soll.
Für Unternehmen sind die Änderungen bei der Betriebsstätten-Definition am gravierendsten. Damit wird die Besteuerungsgrundlage in vielen Ländern ausgeweitet. Selbst geringfügige Geschäftsaktivitäten im Ausland können schon die Anmeldung einer Betriebsstätte erfordern. Kostenintensiv sind auch die neuen Dokumentationspflichten. Denn künftig müssen Unternehmen stärker nachweisen, dass ihre Strukturen nicht allein der Erlangung von Steuervorteilen dienen.
Greifen werden die neuen Regelungen wohl ab 2019. Handlungsbedarf besteht für Unternehmen aber bereits jetzt, um unnötige Kosten zu vermeiden. Im KPMG Webcast am 22. Juni von 9 bis 10 Uhr können Sie sich weitergehend zu den Änderungen aus dem MLI informieren.

In eigener Sache: Owlit – 15 Verlage, eine Datenbank

Haben Sie die kleine Veränderung an Ihrem bekannten DER BETRIEB Online-Portal bemerkt?! Richtig, ein neues Logo ist oben rechts eingezogen. Doch was verbirgt sich hinter „Owlit“ und der kleinen Eule?

„Owlit“ ist die neue Datenbank hinter DER BETRIEB. Neben dem DER BETRIEB Archiv finden Sie in der Datenbank noch weitere 69 Themen-Module von 15 Verlagen. Alles unter eine Oberfläche, intelligent verknüpft und immer top-aktuell.

Lernen Sie „Owlit“ direkt bei Ihrer nächsten Recherche auf DER BETRIEB ganz automatisch kennen!

Sie wollen mehr über Owlit – die Datenbank mit der Eule wissen? Dann besuchen Sie www.owlit.de oder begleiten Sie die kleine Eule „Suri“ im folgenden Film durch Ihre neue Heimat. DER BETRIEB mit Owlit: DIE neue Alternative für Ihre Online Recherche!

Arbeitnehmerrechte bei Konkurs im Rahmen eines „Pre-packs“

©ThomasReimer/fotolia.com

Der EuGH hat sich mit der Frage befasst, ob die Rechte, die Arbeitnehmern im Falle eines Unternehmensübergangs zustehen, auch dann gelten, wenn im Rahmen eines „Pre-packs“ der Konkurs eröffnet wird. Weiterlesen[…]


Es handelt sich hier um kostenpflichtige Inhalte, die im Abo enthalten sind
 

USA: Es fehlt der gute Wille


  Das US-Bilanzrecht macht es leicht für Unternehmen, Abschreibungen auf die lange Bank zu schieben.
Alle Welt nutzt die Cloud. Das sind IT-Dienste, die aus einer internetbasierten "Wolke" stammen. Ähnlich wie Strom aus der Steckdose kommen jetzt Unternehmensdienstleistungen wie Rechnungsprüfung oder Lagerbestandshaltung je nach Bedarf aus dem Internet. Vorbei ist die Zeit der Server oder (...) Weiterlesen
  • Das Kerngeschäft optimieren und gleichzeitig innovativer sein denn je. Das verlangt nach einem neuen Führungsverständnis. Eine große Herausforderung - zwei Strategien, um Manager fit für diesen Spagat zu machen.
  • Deutschlands größtes Geldhaus will im Geschäft mit Mittelständlern präsenter werden und baut eine eigene Investmentbanking-Einheit auf.
Weitere Meldungen

Steuern und Digitalisierung: „Das Tempo nimmt zu“

Die Digitalisierung schreitet immer weiter voran und macht auch beim Thema Steuern nicht Halt. Was die Vernetzung der Besteuerung mit modernster Informations- und Kommunikationstechnik bedeutet, erklärt WP/StB Christoph Röper, Managing Partner Tax & Legal bei Deloitte Deutschland sowie Mitglied im globalen und europäischen Tax & Legal Executive Committee im Interview. Weiterlesen[...]

Weitere Interviews

Beteiligung einer juristischen Person des öffentlichen Rechts an einer Personengesellschaft

©Butch/fotolia.com

Das BMF äußert sich in einem aktuellen schreiben zum BFH-Urteil vom 25.03.2015 (I R 52/13), wonach die Beteiligung einer juristischen Person des öffentlichen Rechts (jPöR) an einer Mitunternehmerschaft zu einem Betrieb gewerblicher Art (BgA) führt. Weiterlesen[…]

Weitere Meldungen

Fristlose Kündigung bei Nebentätigkeit

©Zerbor/fotolia.com

Wenn einem Arbeitnehmer Nebentätigkeiten erlaubt sind, bedarf es vor Ausspruch der Kündigung einer Abmahnung - selbst wenn der Arbeitnehmer in einem großen Umfang nebenbei arbeitet. Dies hat das Landesarbeitsgericht Düsseldorf klargestellt. Weiterlesen[…]

Weitere Meldungen

EuGH-Urteil zu Pirate-Bay: Filesharing endgültig illegal?

©jamdesign/fotolia.com

Die Bereitstellung und das Betreiben einer Online-Filesharing-Plattform wie "The Pirate Bay" kann eine Urheberrechtsverletzung darstellen. Dies entschied der EuGH am 14.06.2017 in seinem zweiten „Stichting-Brein“-Urteil (Rs. C‑610/15) in Fortführung seiner bisherigen Rechtsprechung zur Auslegung der Urheberrechtsrichtlinie. Weiterlesen[…]

Weitere Meldungen

IDW zur Modifikation finanzieller Vermögenswerte

©Bounlow-pic/fotolia.com

Verschiedene bilanzielle Konsequenzen einer Modifikation der vertraglichen Zahlungen eines finanziellen Vermögenswerts hängen davon ab, ob die Modifikation zu einem Abgang des finanziellen Vermögenswerts führt. Somit ist die Frage der Ausbuchung aufgrund einer Modifikation zu klären. Hierzu äußert sich IFRS 9 nicht explizit. Weiterlesen[…]

Weitere Meldungen

Top