Wettbewerbsvorteil Beteiligungsmanagement

Lernen Sie CIM kennen – die SAP-basierte Beteiligungsmanagement-Lösung
© zetVisions
Für Konzerne hat das Beteiligungsmanagement sowohl wirtschaftliche als auch strategische Bedeutung. Die Herausforderungen sind zahlreich: komplexe Beteiligungsstrukturen, Aktualität der Daten, Verlässlichkeit der Daten über alle Bereiche hinweg, Compliance und Transparenz, gesetzliches Meldewesen, internes/externes Berichtswesen, bereichsübergreifende Zusammenarbeit.
Spezialisierte Softwarelösungen können dabei helfen, diese Herausforderungen zu meistern; sie bilden die Veränderungen im Beteiligungsportfolio der Unternehmen ab und ermöglichen Unternehmensgruppen die aktive Steuerung und Optimierung ihrer Beteiligungsstrukturen.
ZetVisions, europäischer Marktführer für Softwarelösungen zum Beteiligungsmanagement, bietet mit zetVisions CIM die weltweit einzige SAP-basierte und von Wirtschaftsprüfern zertifizierte Software zum Thema Beteiligungsmanagement.
Sie möchten zetVisions CIM kostenlos und unverbindlich kennenlernen? Kein Problem! Regelmäßig bietet Ihnen zetVisions die Möglichkeit, sich in einem Webinar von Ihrem Arbeitsplatz aus einen kompakten Überblick über CIM zu verschaffen.
Termine und weitere Informationen zu unseren Webinaren finden Sie hier:
https://www.zetvisions.de/de/veranstaltungen/webinare/

Betriebsübergang: Wiedereinstellungsanspruch im Kleinbetrieb?

©AndreyPopov/fotolia.com

Ein Wiedereinstellungsanspruch kann grundsätzlich nur Arbeitnehmern zustehen, die Kündigungsschutz nach dem Kündigungsschutzgesetz (KSchG) genießen. Dies hat das Bundesarbeitsgericht in einem aktuellen Urteil klargestellt. Weiterlesen[…]


Es handelt sich hier um kostenpflichtige Inhalte, die im Abo enthalten sind
 

Selbst ist die Frau


  Einflussreiche Frauen sind es leid, ihren männlichen Kollegen beim Netzwerken zuzuschauen. Sie gründen deshalb nun ihre eigenen Kreise, um mehr Einfluss zu haben. Handelsblatt-Chefreporterin Tanja Kewes gibt einen exklusiven Einblick in die neuen Machtzirkel deutscher Top-Frauen.
Die Villa Merton ist ein hochherrschaftliches Haus. 1927 wurde es im historischen Stil nach Wünschen des jüdischen (...) Weiterlesen
  • Der Stromproduzent wehrt sich verzweifelt gegen den Einstieg von Fortum. Er fürchtet die Zerschlagung. Die Finnen weisen solche Pläne zwar zurück. Ein Interessent für die deutschen Kraftwerke stünde aber schon parat: RWE.
  • Die 13 000 ist geknackt, endlich. Damit hat der Dax die nächste Rekordmarke gesetzt. Das gilt zumindest für den Performanceindex. (...)
Weitere Meldungen

Bilanzmanipulation: Den Fälschern auf der Spur

Bilanzbetrug gibt es, seitdem es Bilanzen gibt. Schon immer wurden und werden deshalb erhebliche Anstrengungen unternommen, Bilanzdelikte zu verhindern beziehungsweise aufzudecken. Welche Maßnahmen es gibt und warum der der Fall Gowex so spektakulär ist, erläutert Prof. Dr. Volker H. Peemöller, emeritierter Professor an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Weiterlesen[...]

Weitere Interviews

Verlustabzug bei Kapitalgesellschaften: FG legt weiteres Verfahren dem BVerfG vor

©Foto-Ruhrgebiet/fotolia.com

Das Finanzgericht Hamburg hat das Bundesverfassungsgericht zu der Frage angerufen, ob § 8c Satz 2 des Körperschaftsteuergesetzes (KStG) in der Fassung des Unternehmensteuerreformgesetzes 2008 (jetzt § 8c Absatz 1 Satz 2 KStG) verfassungswidrig ist. Hiervon ist der vorlegende Senat überzeugt. Weiterlesen[…]

Weitere Meldungen

Bericht zur Änderung der Entsenderichtlinie im EMPL angenommen

©nmann77/fotolia.com

Der Ausschuss für Beschäftigung und soziale Angelegenheiten des Europäischen Parlaments (EMPL) hat am 16.10.2017 den Bericht der Berichterstatterinnen Elisabeth Morin-Chartier (EVP/FR) und Agnes Jongerius (S&D/NL) über den Richtlinienvorschlag zur Änderung der Entsenderichtlinie 96/71/EG angenommen. Weiterlesen[…]

Weitere Meldungen

DAV-Klage schützt Anwaltschaft vor irreführender Werbung

©Zerbor/fotolia.com

Legal-Tech-Portale dürfen auf ihrer Internetseite nicht damit werben, kostenlos gegen Bußgeldbescheide im Verkehrsrecht vorzugehen, wenn die Kosten tatsächlich nur bei überwiegender Erfolgsaussicht übernommen werden. Weiterlesen[…]

Weitere Meldungen

IDW Positionspapier zu den Folgen der Digitalisierung

©putilov_denis/fotolia.com

Die IDW Arbeitsgruppe Trendwatch hat sich mit den Auswirkungen befasst, die die digitale Transformation auf die Finanzberichterstattung und die Unternehmensbewertung hat und dazu ein Positionspapier entwickelt. Weiterlesen[…]

Weitere Meldungen

Top