In­halts­ver­zeich­nis aus Heft Nummer 35 vom 29.08.2014

Betriebswirtschaft   |   Steuerrecht   |   Wirtschaftsrecht   |   Arbeitsrecht

BETRIEBSWIRTSCHAFT

BETRIEBSWIRTSCHAFTLICHE AUFSÄTZE


ALLGEMEINE BWL
Prof. Dr. Ronnie Schöb, Berlin / StB Dr. Holger Stein, Schwerin / StB Dr. Carola Fischer, Berlin

Einführung eines allgemeinen Mindestlohns in Deutschland: Arbeitsmarktökonomische Wirkungen und Handlungsbedarf für den Mittelstand

Es werden Herausforderungen für mittelständische Unternehmen aufgezeigt, die aus der Einführung des allgemeinen Mindestlohns resultieren. Des Weiteren werden mögliche Auswirkungen des allgemeinen Mindestlohns auf die deutsche Volkswirtschaft diskutiert und gezeigt, dass Erfahrungen anderer Länder nur eingeschränkt übertragen werden können.
DB 2014 S. 1937
DB0666360

STEUERRECHT

STEUERRECHTLICHE AUFSÄTZE


ABGABENORDNUNG
Prof. Dr. Roman Seer, Bochum

Verfassungswidrigkeit der kapitalmarktunabhängigen Verzinsung von Steueransprüchen und Reformbedarf

Seit mehr als 50 Jahren beträgt der für alle Zinstatbestände der §§ 233 ff. AO einheitliche Zinssatz für jeden vollen Monat 0,5% und steht im Widerspruch zur globalen Zinsentwicklung. Der Beitrag befasst sich mit der Verfassungsmäßigkeit des festen Zinssatzes und dem hieraus resultierenden Reformbedarf.
DB 2014 S. 1945
DB0665705
LOHNSTEUER/INTERNATIONALES STEUERRECHT
StB Sabine Ziesecke, Berlin / RA/StB Thomas Meyen, Frankfurt/M.

Mitarbeiterentsendung: Praktische Konsequenzen der potenziellen Verfassungswidrigkeit unilateraler Rückfallklauseln bei Arbeitnehmereinkünften

Rückfallklauseln wie § 50d Abs. 8 oder 9 EStG sollen nach der Intention des Gesetzgebers trotz Freistellung nach einem DBA ein inländisches Besteuerungsrecht begründen. Die finanzgerichtliche Rechtsprechung begegnet diesen Vorschriften mit verfassungsrechtlichen Bedenken.
DB 2014 S. 1953
DB0665803

KURZ KOMMENTIERT


EINKOMMENSTEUER
RiBFH Joachim Moritz, München

Vergütungen für mehrjährige Tätigkeiten

DB 2014 S. 1955
DB0665566

VERWALTUNGSANWEISUNGEN


KÖRPERSCHAFTSTEUER

Bilanzierung von Steuererstattungsansprüchen

OFD NRW, Kurzinfo ESt vom 18.08.2014
DB 2014 S. 1957
DB0666411
UMSATZSTEUER

Ausfuhrlieferungen im Reiseverkehr

BMF-Schreiben vom 12.08.2014
DB 2014 S. 1958
DB0666564
ERBSCHAFT-/SCHENKUNGSTEUER

Behandlung von Erwerbsnebenkosten

BayLfSt, Verfügung vom 09.07.2014
DB 2014 S. 1958
DB0666658
ABGABENORDNUNG

Investitionsabzugsbeträge nach § 7g EStG

BMF-Schreiben vom 15.08.2014
DB 2014 S. 1958
DB0666359
ABGABENORDNUNG

Änderung des AEAO

BMF-Schreiben vom 01.08.2014
DB 2014 S. 1959
DB0666582
ABGABENORDNUNG

Elektronische Übermittlung von Steuererklärungsdaten

BayLfSt, Verfügung vom 30.07.2014
DB 2014 S. 1959
DB0665584

STEUERLICHE ENTSCHEIDUNGEN


EINKOMMENSTEUER/KAPITALERTRAGSTEUER

Abgeltungsteuersatz bei Kapitalerträgen aus Darlehen zwischen Angehörigen i.S.d. § 15 AO

BFH-Urteil vom 29.04.2014 - VIII R 44/13
DB 2014 S. 1960
DB0666589
EINKOMMENSTEUER/KAPITALERTRAGSTEUER

Abgeltungsteuersatz bei Kapitalerträgen aus einer Stundungsvereinbarung zwischen Angehörigen

BFH-Urteil vom 29.04.2014 - VIII R 35/13
DB 2014 S. 1963
DB0666590
EINKOMMENSTEUER/KAPITALERTRAGSTEUER

Abgeltungsteuersatz bei Darlehen an eine GmbH durch eine dem Anteilseigner nahestehende Person

BFH-Urteil vom 14.05.2014 - VIII R 31/11
DB 2014 S. 1965
DB0666588
UMSATZSTEUER

Keine Entgeltminderung bei Zentralregulierung

BFH-Urteil vom 03.07.2014 - V R 3/12
DB 2014 S. 1966
DB0666711
UMSATZSTEUER

Umsatzschlüssel bei gemischt genutzten Gebäuden

BFH-Urteil vom 03.07.2014 - V R 2/10
DB 2014 S. 1969
DB0666712
UMSATZSTEUER

Eintrittsgelder für eine Feuerwerksveranstaltung

BFH-Urteil vom 30.04.2014 - XI R 34/12
DB 2014 S. 1970
DB0665553
UMSATZSTEUER

Besteuerung der Umsätze einer Gemeinde

EuGH-Beschluss vom 20.03.2014 - Rs. C-72/13
DB 2014 S. 1970
DB0665296
ABGABENORDNUNG

Ausgabe von Presseausweisen als wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb

BFH-Urteil vom 07.05.2014 - I R 65/12
DB 2014 S. 1970
DB0666713

WIRTSCHAFTSRECHT

WIRTSCHAFTSRECHTLICHE AUFSÄTZE


AKTIENRECHT
Prof. Dr. Holger Fleischer, Hamburg

Reformperspektiven der Organhaftung: Empfiehlt sich eine stärkere Kodifizierung von Richterrecht?

Die wirtschaftsrechtliche Abteilung des 70. Deutschen Juristentags wird vom 16.-19.09.2014 die Notwendigkeit einer Reform der Organhaftung diskutieren. Im Folgenden nimmt der Autor Stellung zu einzelnen rechtspolitischen Vorschlägen aus der Literatur und plädiert für eine andere Akzentsetzung: In §§ 93 Abs. 1 Satz 1 AktG, 43 Abs. 1 GmbHG sollte neben der Sorgfalts- auch die Treuepflicht normiert werden. Zudem könnten einzelne Teilaspekte dieser Pflicht wie die Offenlegung von Interessenkonflikten aufgenommen werden. An die Rechtsprechung wird der Appell gerichtet, die ressortübergreifende Überwachungspflicht in mehrköpfigen Leitungsgremien nicht zu überspannen.
DB 2014 S. 1971
DB0666086

KURZ KOMMENTIERT


UMWANDLUNGSRECHT
RA Dr. Mirko Sickinger, Köln

Die Abspaltung vinkulierter GmbH-Anteile

DB 2014 S. 1976
DB0666372

WIRTSCHAFTSRECHTLICHE ENTSCHEIDUNGEN


KAPITALANLAGE

Haftung einer Bank für unterlassene Aufklärung des Anlegers über Rückvergütungen

BGH-Urteil vom 15.07.2014 - XI ZR 418/13
DB 2014 S. 1977
DB0666369
KAPITALANLAGE

Keine Aufklärungspflicht der beratenden Bank über Provisionen für die Vermittlung einer Lebensversicherung

BGH-Urteil vom 01.07.2014 - XI ZR 247/12
DB 2014 S. 1980
DB0666106
STEUERBERATERRECHT

EuGH-Vorlage: Zur Befugnis einer im EU-Ausland niedergelassenen Steuerberatungsgesellschaft zur geschäftsmäßigen Hilfeleistung in Steuersachen in Deutschland

BFH-Beschluss vom 20.05.2014 - II R 44/12
DB 2014 S. 1982
DB0665456

ARBEITSRECHT

ARBEITSRECHTLICHE AUFSÄTZE


BEFRISTETER ARBEITSVERTRAG
Prof. Dr. Stefan Greiner, Bonn

Befristungskontrolle im Gemeinschaftsbetrieb mehrerer Unternehmen - die "Jobcenter"-Fälle

Die besonderen Gestaltungs- und auch Missbrauchsmöglichkeiten des Befristungsrechts im Gemeinschaftsbetrieb mehrerer Unternehmen sind ein aktuell stark beachtetes Problem. Der Beitrag geht der Frage nach, ob die vom BAG in diesen Fällen vorgenommene Rechtsmissbrauchskontrolle ausreicht, insbesondere auch um den europarechtlich geforderten Befristungsschutz zu gewährleisten.
DB 2014 S. 1987
DB0666219

KURZ KOMMENTIERT


URLAUBSRECHT
RA Marc Ecklebe, Köln

Schadensersatzpflicht des Arbeitgebers für verfallenen Urlaub - auch ohne Urlaubsantrag

DB 2014 S. 1991
DB0666276

ARBEITSRECHTLICHE ENTSCHEIDUNGEN


URLAUBSRECHT

Erholungsurlaub bei unbezahltem Sonderurlaub

BAG-Urteil vom 06.05.2014 - 9 AZR 678/12
DB 2014 S. 1992
DB0666362
BETRIEBSÜBERGANG

Widerspruchsadressat bei mehreren Betriebsübergängen

BAG-Urteil vom 24.04.2014 - 8 AZR 369/13
DB 2014 S. 1994
DB0666075
ARBEITSVERTRAGSRECHT/ÖFFENTLICHER DIENST

Vergütungsgruppe ist für Anforderungsprofil bei Stellenausschreibung im öffentlichen Dienst nicht ausschlaggebend

BAG-Urteil vom 06.05.2014 - 9 AZR 724/12
DB 2014 S. 1994
DB0665656
TARIFVERTRAGSRECHT/ÖFFENTLICHER DIENST

Einseitige korrigierende Rückstufung bei Stufenzuordnung

BAG-Urteil vom 05.06.2014 - 6 AZR 1008/12
DB 2014 S. 1995
DB0665733
VERFAHRENSRECHT/TARIFVERTRAGSRECHT

Erfordernis grundsätzlicher Bedeutung der Rechtsfrage gilt auch für Streit um Auslegung eines Tarifvertrags

BAG-Urteil vom 10.07.2014 - 10 AZN 307/14
DB 2014 S. 1996
DB0665731
VERFAHRENSRECHT

Zurückverweisung wegen Verfahrensfehler

BAG-Urteil vom 20.02.2014 - 2 AZR 864/12
DB 2014 S. 1996
DB0666074

Weitere Inhalte



Gastkommentar
DB 2014 S. M 5
Leitsätze
DB 2014 S. M 6
Anhängige Verfahren
DB 2014 S. M 8
Handelsblatt Nachrichten
DB 2014 S. M 9
Neues in der DB-Datenbank
DB 2014 S. M 10
Nachrichten
DB 2014 S. M 11
 

Suche in

Zurücksetzen   Schließen

Ressorts

Dokumenttypen

















Seite
Heft