In­halts­ver­zeich­nis aus Heft Nummer 42 vom 17.10.2014

Betriebswirtschaft   |   Steuerrecht   |   Wirtschaftsrecht   |   Arbeitsrecht

BETRIEBSWIRTSCHAFT

BETRIEBSWIRTSCHAFTLICHE AUFSÄTZE


IFRS
RA/WP/StB Prof. Dr. Claus-Peter Weber / Dr. Peter Lauer, beide Saarbrücken

Die Bewertungsperspektive im Kontext der Ermittlung des Fair Value von Schulden

IFRS 13 fordert unter bestimmten Voraussetzungen die Fair-Value-Bewertung von Schulden. Hierbei kann es in Abhängigkeit von den verfügbaren Inputfaktoren dazu kommen, dass eine Schuld aus der Perspektive des die entsprechende Forderung haltenden Gläubigers bewertet werden muss. Der Beitrag zeigt vielfältige Ermessensspielräume für die Bilanzierenden auf.
DB 2014 S. 2357
DB0666629

KURZ KOMMENTIERT


RECHNUNGSLEGUNG
Marcus Linnepe, Herdecke / RA/Notar Dr. Thomas Huesmann, Bochum

Neuer Standard zur Beurteilung des Vorliegens von Insolvenzeröffnungsgründen schafft mehr Klarheit

DB 2014 S. 2363
DB0672094

STEUERRECHT

STEUERRECHTLICHE AUFSÄTZE


EINKOMMENSTEUER/INTERNATIONALES STEUERRECHT
Dipl.-Fw. Reinhard Golenia, Sehnde / StB Steve Petrika, Wolfsburg

Steuerliche Behandlung von Übernachtungskosten bei befristeten Auslandsentsendungen von Arbeitnehmern zu verbundenen Unternehmen

Liegt ein Wechsel der ersten Tätigkeitsstätte oder eine beruflich veranlasste befristete Auswärtstätigkeit vor? Sind die entstandenen Aufwendungen abzugsfähige Reisekosten oder Kosten der doppelten Haushaltsführung? Der Beitrag bietet eine Orientierungshilfe bei der Beantwortung dieser Fragen.
DB 2014 S. 2365
DB0670913
EINKOMMENSTEUER/INTERNATIONALES STEUERRECHT
RA/FAStR/StB Dr. Guido Bodden, Köln

Die Neuregelungen des § 50i EStG durch das StÄndAnpG-Kroatien

§ 50i EStG soll die Besteuerung stiller Reserven in Wirtschaftsgütern in Wegzugsfällen sicherstellen, in denen die Besteuerung aufgund einer zuvor erfolgten Übertragung in eine inländische Personengesellschaft unterblieben ist. Durch das StÄndAnpG-Kroatien wurden erkannte Lücken geschlossen. Der Beitrag setzt sich mit den Neuregelungen auseinander.
DB 2014 S. 2371
DB0670519

KURZ KOMMENTIERT


EINKOMMENSTEUER
RiFG Prof. Dr. Volker Kreft, Bielefeld

Werbungskostenabzugsverbot bei Kapitalvermögen: Übergangsvorschrift des § 52a Abs. 10 Satz 10 EStG

DB 2014 S. 2376
DB0665090

VERWALTUNGSANWEISUNGEN


EINKOMMENSTEUER/LOHNSTEUER

Steuerliche Anerkennung von Umzugskosten

BMF-Schreiben vom 06.10.2014
DB 2014 S. 2377
DB0681407
INVESTMENTSTEUERGESETZ

Einzelfragen zum InvStG

BMF-Schreiben vom 22.09.2014
DB 2014 S. 2377
DB0681408
UMSATZSTEUER

USt-Voranmeldungs- und Vorauszahlungsvordrucke 2015

BMF-Schreiben vom 06.10.2014
DB 2014 S. 2380
DB0681372
ABGABENORDNUNG

Haftung des Erwerbers eines Handelsgeschäfts (§ 25 HGB)

OFD NRW, Kurzinfo Verfahrensrecht vom 26.09.2014
DB 2014 S. 2380
DB0671840

STEUERLICHE ENTSCHEIDUNGEN


BILANZSTEUERRECHT

Ansammlungsrückstellung: Stichtagsbezogene Anpassung des Ansammlungszeitraums

BFH-Urteil vom 02.07.2014 - I R 46/12
DB 2014 S. 2381
DB0671974
EINKOMMENSTEUER

Nachträgliche Werbungskosten bei den Einkünften aus Kapitalvermögen nach Veräußerung einer Beteiligung

BFH-Urteil vom 01.07.2014 - VIII R 53/12
DB 2014 S. 2383
DB0681481
UMSATZSTEUER

Pkw-Nutzung durch einen Unternehmer für Fahrten zwischen Wohnung und Betriebsstätte

BFH-Urteil vom 05.06.2014 - XI R 36/12
DB 2014 S. 2386
DB0681498
GRUNDERWERBSTEUER

Rückgängigmachung eines Erwerbsvorgangs

BFH-Urteil vom 09.07.2014 - II R 50/12
DB 2014 S. 2389
DB0672069

WIRTSCHAFTSRECHT

WIRTSCHAFTSRECHTLICHE AUFSÄTZE


INSOLVENZRECHT
VorsRiBAG Dr. Bertram Zwanziger, Erfurt

Die Rechtsprechung des BAG zur Insolvenzanfechtung - verfehlt oder gar verfassungswidrig?

BAG und BGH sind uneinig über die Frage, unter welchen Umständen Lohnzahlungen an Arbeitnehmer im Rahmen der Insolvenzanfechtung zu erstatten sind. Nach Auffassung des BAG unterfallen Entgeltzahlungen für Arbeitsleistungen der vorhergehenden drei Monate dem Bargeschäftsprivileg und sind daher nicht anfechtbar. Der BGH meint hingegen in seinem aktuellen Urteil vom 10.07.2014, dass lediglich Lohnzahlungen, die binnen 30 Tagen nach Fälligkeit erbracht werden, ein Bargeschäft darstellen. Der Beitrag setzt sich kritisch mit dieser Rechtsprechung auseinander.
DB 2014 S. 2391
DB0672089

KURZ KOMMENTIERT


FINANZIERUNG
RA Dr. Peter Veranneman, Partner, Bird & Bird LLP, Düsseldorf

Mehrheitsbeschlüsse der Anleihegläubiger: BGH klärt offene Rechtsfragen zum Opt-In und zu Beschlussmängeln

DB 2014 S. 2395
DB0672070

WIRTSCHAFTSRECHTLICHE ENTSCHEIDUNGEN


INSOLVENZRECHT

Keine persönliche Haftung der Geschäftsführer für nicht gezahlte Abfindungen von Arbeitnehmern infolge der Insolvenz der Gesellschaft

BAG-Urteil vom 20.03.2014 - 8 AZR 45/13
DB 2014 S. 2396
DB0681369
STEUERBERATERRECHT

Pflichten des Steuerberaters im Zusammenhang mit einer absehbaren Änderung der höchstrichterlichen Rechtsprechung

BGH-Urteil vom 25.09.2014 - IX ZR 199/13
DB 2014 S. 2399
DB0681362
STEUERBERATERRECHT/VERFAHRENSRECHT

Zur Zulässigkeit einer gegen einen Steuerberater gerichteten Feststellungsklage auf Ersatz künftiger Vermögensschäden

BGH-Urteil vom 10.07.2014 - IX ZR 197/12
DB 2014 S. 2402
DB0681164
WETTBEWERBSRECHT

Wettbewerbsrechtliche Zulässigkeit einer Werbeaktion, die Schulkindern Rabatte bei guten Noten einräumt

BGH-Urteil vom 03.04.2014 - I ZR 96/13
DB 2014 S. 2404
DB0672072

ARBEITSRECHT

ARBEITSRECHTLICHE AUFSÄTZE


TARIFVERTRAGSRECHT/ARBEITNEHMERÜBERLASSUNG
RA Dr. Alexander Bissels, Köln / RA Frederik Mehnert, M.A., Frankfurt/M.

Tarifverträge über Branchenzuschläge in der Zeitarbeit - ein Rechtsprechungsüberblick

In der Zeitarbeit sind elf verschiedene Tarifverträge zu Branchenzuschlägen zu beachten. Danach ist im Kundenbetrieb an den Zeitarbeitnehmer bei sich erhöhender Einsatzdauer ein "Aufschlag" zu der vertraglich vereinbarten Vergütung zu zahlen. Der Beitrag zeigt anhand der aktuellen Rechtsprechung, wie streitanfällig die Regelungen sind.
DB 2014 S. 2407
DB0671652

KURZ KOMMENTIERT


DATENSCHUTZ
RAin FAArbR Julia Glaser, LL.M.

Die Verwendung von Sicherungsdateien in unternehmensinternen Untersuchungen

DB 2014 S. 2415
DB0670709

ARBEITSRECHTLICHE ENTSCHEIDUNGEN


BETRIEBSVERFASSUNGSRECHT

Befristeter Arbeitsvertrag mit Betriebsratsmitglied

BAG-Urteil vom 25.06.2014 - 7 AZR 847/12
DB 2014 S. 2416
DB0681162
ENTGELTRECHT

Lohnfortzahlung bei Zusammentreffen von Arbeitsunfähigkeit und Vorsorgekur

BAG-Urteil vom 10.09.2014 - 10 AZR 651/12
DB 2014 S. 2419
DB0676660
BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG

Weihnachtsgeld für Betriebsrentner aufgrund betrieblicher Übung

LAG Köln, Urteil vom 11.12.2013 - 5 Sa 429/13, rkr.
DB 2014 S. 2420
DB0670452
KRANKENVERSICHERUNG

Berücksichtigung von Überbrückungsgeld bei der Beitragsbemessung

BSG-Urteil vom 07.05.2014 - B 12 KR 2/12 R
DB 2014 S. 2420
DB0672272
SONSTIGES RECHT

Kein Kostenerstattungsanspruch gegen Jobcenter für Arbeitgeberauskünfte

BSG-Urteil vom 04.06.2014 - B 14 AS 38/13 R
DB 2014 S. 2420
DB0670481

Standpunkte



Verschärfung der Selbstanzeige

ABGABENORDNUNG/STEUERSTRAFRECHT

Gründe für die Reform der Selbstanzeige

MD Michael Sell, Berlin
DB 2014 Standp. S. 1
DB0676460
ABGABENORDNUNG/STEUERSTRAFRECHT

Einschränkung der Selbstanzeige nach § 371 AO - verspätet und überflüssig

RA/FAStR/FAStrafR Dr. Rainer Spatscheck, München
DB 2014 Standp. S. 2
DB0674617

Weitere Inhalte



Gastkommentar
DB 2014 S. M 5
Leitsätze
DB 2014 S. M 6
Anhängige Verfahren
DB 2014 S. M 8
Handelsblatt Nachrichten
DB 2014 S. M 9
Neues in der DB-Datenbank
DB 2014 S. M 10
Nachrichten
DB 2014 S. M 11
 

Suche in

Zurücksetzen   Schließen

Ressorts

Dokumenttypen

















Seite
Heft