DruckPDFmyDB
Druckansicht

ARBEITSRECHT
Meldungen

DB0561094

Schwer­be­hin­der­ten­an­zei­ge er­stel­len mit REHADAT-Elan 2012

Ob Betriebe und Behörden im Jahr 2012 genügend schwerbehinderte Menschen beschäftigt haben, zeigt sich bis zum 31. 3. 2013. Arbeitgeber, die mindestens 20 Beschäftigte haben, müssen bis zu diesem Termin ihre Schwerbehindertenanzeige bei der Agentur für Arbeit abgeben. Dazu steht ab sofort die aktualisierte Software REHADAT-Elan 2012 zum Download unter www.rehadat-elan.de bereit.

Die für die Anzeige notwendigen Daten können aus dem Vorjahr übernommen, aus Personalsoftware importiert oder per Hand eingegeben werden. REHADAT-Elan prüft, ob die Daten plausibel sind und rechnet dann aus, ob genügend Pflichtplätze besetzt waren oder in welcher Höhe Ausgleichsabgabe zu zahlen ist. Dabei werden natürlich die geänderten Staffelbeträge berücksichtigt. Die Anzeige kann dann ganz einfach über das Internet an die Bundesagentur für Arbeit geschickt werden.

Wer keine Download-Möglichkeit hat, kann auf den Versand der Software ab Ende Dezember warten. Dann wird die Programm-CD-ROM zusammen mit den Formularen von der Bundesagentur für Arbeit versendet.

Bei Fragen und Problemen bietet REHADAT-Elan über die Telefonnummer 0221 4981-804 bzw. per Mail unter rehadat-elan@iwkoeln.de eine Hotline an (Mo bis Fr von 8:00 bis 16:30 Uhr). Zur Unterstützung der Anwender stehen im Internet außerdem ein FAQ-Bereich (mit häufigen Fragen und Antworten) sowie das Lexikon A bis Z zur Verfügung (Quelle: PM des Instituts der deutschen Wirtschaft).

© DER BETRIEB, Handelsblatt Fachmedien GmbH 2014
 
 

Suche in

Zurücksetzen   Schließen

Ressorts

Dokumenttypen

















Seite
Heft